Wilhelmsfeld Waldhort

Inklusive Ferienbetreuung von 08:00 bis 16:00Uhr
Buchbare Module: Wilhelmsfeld Waldhort
    Montag bis Freitag 07:00 bis 08:30 und 12:00 bis 16:00 Uhr - 25 Plätze
Alter 6 bis 12 Jahre
Standort Schulstrasse 14, 69259 Wilhelmsfeld
Nächste Haltestelle Wilhelmsfeld Rathaus (DB Rhein-Neckar-Bus, Linien 34, 628)
Kontakt E-Mail: waldhort.wilhelmsfeld@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-773
Leitung Marion Bauder (Erzieherin)
Team Albina Dinkel (Jugend- und Heimerzieherin), Thomas Greven (Diplom Sozialarbeiter (FH))
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 20 Tage
04. bis 05. Januar, 07. bis 08. Januar, 14. Mai, 25. bis 28. Mai, 29. bis 30. Juli, 30. August bis 03. September, 27. bis 30. Dezember
Sowie ggf. an schulfreien Brückentagen, die bei Festlegung der Schließtage noch nicht bekannt waren.
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Der Waldhort befindet sich auf dem Gelände der Grundschule an der Skater-Anlage. Wir nutzen für das Essen und die Hausaufgaben die Räume der Grundschule, arbeiten aber mit einem naturnahem Konzept mit viel Aufenthalt im Freien. Der Waldhort Wilhelmsfeld findet in der Betriebsform ‚Flexible Nachmittagsbetreuung‘ statt. Daher übernimmt die Unfallkasse Baden-Württemberg in den Ferien keine Leistungen. Der Waldhort wird ab dem Schuljahr 2021/2022 mit der Kernzeit Wilhelmsfeld kooperieren. Daher sind Anmeldungen über dne Postillion e.V. nicht mehr möglich.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-74, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Unser Regenpfützen-Teich

Durch die vielen Regentage im Februar/ Anfang März entstand hinter unserem Bauwagen eine Pfütze, die die Kinder zum Spielen einlud. Sie hatten die Idee, einen Staudamm zu erreichten. Durch das regelmäßige Graben und den andauernden Niederschlag entstand auf diese Weise ein größeres Wasserloch, das unter den Kindern zum sogenannten „Teich“ wurde. Für diesen bauten sie sogar einen eigenen Steg und erschufen sich kurzerhand ein „Boot“.

Der Umgang mit den eigenen Gefühlen

Oft fällt es Kindern schwer zu benennen, was in ihnen vorgeht und wie sie sich fühlen. Um einen guten Umgang mit den eigenen Emotionen zu üben, besprechen wir diese im Zuge unserer „Smiley-Rennbahn“. Konfliktsituationen begegnen wir hierbei lösungsorientiert, sodass alle Kinder von der Gesprächsrunde profitieren und neue Handlungsstrategien erlernen können. Uns ist wichtig, dass sich jedes Mitglied der Gruppe gehört und verstanden fühlt.

Zusätzlich unterstützen wir insbesondere den Umgang mit negativen Gefühlen (wie Frust, Wut oder Trauer) im alltäglichen Austausch mit den Kindern und im Rahmen von Bewegungs- und Gruppenangeboten (z.B. durch Kooperationsübungen oder das gemeinsame Lesen und Reflektieren passender Kinderbücher).