Wilhelmsfeld Waldkindergarten Johann-Wilhelm-Straße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:00 bis 16:00 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 40
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Johann-Wilhelm-Straße 109 a, 69259 Wilhelmsfeld
Rettungspunkt GPS: 49.469008, 8.754101
Nächste Haltestelle Wilhelmsfeld Schriesheimer Hof (DB Rhein-Neckar-Bus, Linien 34, 628)
Kontakt E-Mail: wakiga.jws.wilhelmsfeld@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-777
Leitung Lukas Fabis (Jugend- und Heimerzieher)
Team Christiane Baldermann (Erzieherin), Marcel Möbus (B.A. Soziale Arbeit), Luise Roller (B.A. Heilpädagogik), Manuela Weber (Erzieherin in Ausbildung)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage Achtung! Wegen Corona kommt es zu Veränderungen bei den Schließtagen.
2020: 16 Tage
06. April, 09. April, 22. Mai, 02. bis 12. Juni, 11. September, 23. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Der Kindergarten fusioniert in Kürze mit dem Kindergarten Am Hirschwald, da der Standort besser geeignet ist. Zeitpunkt hängt von der forstrechtlichen Genehmigung ab.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-74, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Wär hätte es gedacht, so kam doch noch der Winter zu uns in den Waldkindergarten. So konnten wir uns eines Morgens auf zur Schlittenwiese machen. Auf dem Hinweg machten wir eine Frühstückspause an einem nett gelegenen Brunnen unterhalb der Kirche. Gut gestärkt ging es dann zum Schlitten fahren. Schon nach wenigen Fahrten hatten wir eine tolle Rutschbahn. Mit viel Sonnenschein hatten wir einen tollen Tag im Schnee.

Ende Februar wurde unsere Küche zu einer zauberhaften Bäckerei. In zwei Kleingruppen hatten einige Kinder die Möglichkeit Karottenkuchen und Muffins zu backen. Die liesen wir uns dann als Nachtisch beim Mittagessen schmecken.

Auch im März gab es ein Backerlebnis. Es wurden zuckerfreie Kekse gebacken. Als Zuckerersatz dienten ein zerriebener Keks und Aprikosen.

In unseren Kleingruppen wurden noch die Sommertags T-Shirts mit dem eigenen Namen der Kinder bedruckt. Gemeinsam wurden die benötigten Buchstaben aus dem ABC rausgesucht und dann war Fingerfertigkeit gefragt und die Buchstaben wurden auf dem T-Shirt platziert.

So langsam greifen wir das Thema Umzug in unseren Alltag mit auf. Leider steht noch kein Termin fest, den wir weiter geben können. Manuela unsere Auszubildende gab den Startschuss mit einem liebevollen geplanten Angebot für vier Kinder. Die Kinder bekamen damit eine gute Vorstellung was man unter Umzug versteht und wie er funktioniert. Mit einem selbstgestalteten Brettspiel durften die Kinder mit der Puppe Lisa eine Umzugskiste packen und die Kisten mit einem Umzugswagen von der Wohnung zum neuen Waldkindergarten fahren. Anschließend wurde ein Umzug in einem Rollenspiel nachgestellt und die Kinder durften in einen LKW einsteigen und die Umzugskisten selbst zum Bauwagen fahren.

In der Kinderkonferenz, die immer montags stattfindet wurde der Umzug ebenfalls schon thematisiert. Gemeinsam wurde besprochen, was Umzug bedeutet welche Veränderungen anstehen und welche Wünsche und Vorstellungen die Kinder haben. In den nächsten Wochen ist angedacht, den Bauwagen öfters mal auf dem Hirschwald Parkplatz zu besuchen und das neue Gelände anzuschauen.

Die „Bärengruppe“ greift gerade das Thema Vögel auf. Gemeinsam ging die Gruppe zur Vogelstunde auf in den Wald. Mit Bestimmungskärtchen und Fernglas wurden unsere Heimischen Vögel ausfindig gemacht.

In der „Waldeisbären Gruppe“ sind die Emotionen los. Gemeinsam wurde eine Geschichte gelesen und über unsere Gefühle gesprochen und eingeordnet. Am Schluss gab es ein kleines Fotoshooting und die Gefühle wurden nachgestellt.

In der „Wilden Tiere Gruppe“ waren die Kinder alle fleißig am Backen. Da es immer zwei Gruppen gab, die sich an zwei Vormittagen abgewechselt haben, durfte der andere Teil sich im Gruppenraum beschäftigen. Gemeinsam wurde an den Portfolios gearbeitet, Gesellschaftsspiele gespielt, Vorgelesen und es gab eine Vorstellung von einem Papiertheater. Die Gruppe harmoniert sehr gut miteinander und sie genießen es sehr, wenn sie in ihrer Altersgruppe spielen dürfen.