Weinheim Krippe Mannheimer Straße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:00 bis 17:00 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 16:30 Uhr
Plätze 15
Alter 0 bis 3 Jahre
Standort Mannheimer Straße 11-13, 69469 Weinheim
Kontakt E-Mail: krippe.weinheim.mannheimerstr@postillion.org, Telefon: (06201) 9860960
Leitung Sabrina Jakob (B.A. Frühpädagogik)
Team Lorena Lulay (Erzieherin), Yvonne Manzel (Erzieherin), Farina Rathgeb (Erzieherin), Alina Sattler (Erzieherin)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage Achtung! Wegen Corona kommt es zu Veränderungen bei den Schließtagen.
2020: 13 Tage
02. bis 03. Januar, 09. April, 17. April, 22. Mai, 08. bis 12. Juni, 02. November, 28. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte das Zentrale Vormerksystem der Stadt Weinheim.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Wir möchten Sie bitten, Ihr Kind bis auf die Hose/Strumpfhose und einen Langarmbody/langes Shirt mit Kurzarmbody darunter auszuziehen, bevor Ihr Kind den Tag in der Gruppe beginnt. Durch die viele Bewegung der Kinder durch unsere verschiedenen Bewegungsmaterialien wie die Rutsche, die Bälle oder das Podest wird den Kindern sonst zu warm und sie geraten ins Schwitzen. Selbstverständlich merken wir, wenn eines der Kinder ein ruhigeres Spiel wählt und sich nicht mehr so viel bewegt. In diesem Fall wird das jeweilige Kind wieder wärmer angezogen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Durch den Durchbruch werden jetzt beide Gruppenräume täglich und gerne von den Kindern genutzt. Sie können sich frei entscheiden, ob sie Rollenspiele spielen wollen, puzzeln, rutschen oder klettern. Durch die freie Entscheidung entstehen immer wieder neue Spielgruppen. Zum Beispiel können die „Größeren“ sich beim Rollenspiel ausleben und die „Kleineren“ können sich ganz ungestört neuen motorischen Herausforderungen stellen.