Bad Schönborn Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Waldparkring, 76669 Bad Schönborn
Rettungspunkt 49.211110, 8.674534
Kontakt E-Mail: wakiga.bad-schoenborn@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-615
Leitung Ralf Weidemann (Erzieher)
Team Sebastian Fastanz (Erzieher in Ausbildung), Maren Hartlieb (Erzieherin), Christina Wolff (Erzieherin), Luca Sophie Steinbauer (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2022: 20 Tage
07. Januar, 19. bis 20. Mai, 14. bis 15. Juli, 08. bis 19. August, 09. September, 27. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien. Das Formular dient der Zuordnung in die je nach Familiengröße gestaffelten Beiträge und ist für jeden Betreuungsvertrag separat einzureichen. Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauffolgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 07:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Unsere “Mama Erde” brachte uns das “Frühlingskind”, während sich das ”Winterkind” zur Ruhe gelegt hat, nachdem es uns Frost und Schnee, Stille und Ruhe gebracht hatte. Nun durfte das Frühlingskind die Knospen öffnen und Mensch und Tier wachrütteln. Die Waldgruppe genoss den teils auch stürmischen Frühlingsanfang im Wald. Schnee, Regen und Frost, aber auch Wärme und Sonnenschein bestimmten die Vormittage im Wald. Wir entdecken Frühlingsboten wie den Marienkäfer; Brennessel; Raupen und die verschiedenen Frühblüher.

Die Kinder waren auch in diesem Monat im Flechtfieber. Es entstanden viele Oster- und Muschelkränze.

Mit den Osterliedern und den neuen Spielen zu den Themen Ei und Huhn stimmten wir uns auf unsere Osterfeier ein. Dies hat bestimmt auch der Osterhase bemerkt, denn er versteckte im ganzen Wald zahlreiche Eier und Äpfel.

Ein weiteres Highlight war der Selbstbehauptungskurs für die Vorschüler mit Sandra Stark. Die Spenden im Rahmen dieser Aktion gingen zur Hilfe in die Ukraine. Hier noch einmal einen ganz besonderen Dank an alle Beteiligten.

Am 5. Mai feierten wir unser Frühlingsfest. Die Kinder gestalteten mit gesammelten Blumen, Gräser und Blätter, nach einem schönen Wald- und Wiesenspaziergang, unsere Kreismitte auf dem Waldplatz. Es entsteht ein Naturmandala. Die Vielfalt und Kraft der Natur wurde hier in einem kreativen gemeinschaftlichen Werk besonders sichtbar. Wir bedankten uns beim “Frühlingskind”, woran wir besonders in dieser Jahreszeit Freude und Gefallen finden können, z.B. das erste Eis, die wärmende Sonne, die vielen Blumen und vieles mehr. Mit mitgebrachten “Regenmacher” -Instrumenten spielten wir im Kreis das Wachsen der Blumen nach und sangen unsere Frühlingslieder.

Unser Piratenprojekt und das zusätzliche “Meerestiere-Projekt” von unserer Praktikantin Marlena Nicklis brachten weitere tolle Erfahrungen und Spiele in Kindergarten. Es entstanden Unterwasserlandschaften und “Weidenfische”, die nun sogar als Mutter und Vatertagsgeschenk mit nach Hause genommen wurden.