Bad Schönborn Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Waldparkring, 76669 Bad Schönborn
Rettungspunkt 49.211110, 8.674534
Kontakt E-Mail: wakiga.bad-schoenborn@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-615
Leitung Ralf Weidemann (Erzieher)
Team Maren Hartlieb (Erzieherin), Christina Wolff (Erzieherin)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2022: 20 Tage
07. Januar, 19. bis 20. Mai, 14. bis 15. Juli, 08. bis 19. August, 09. September, 27. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien. Das Formular dient der Zuordnung in die je nach Familiengröße gestaffelten Beiträge und ist für jeden Betreuungsvertrag separat einzureichen. Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauffolgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 07:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Wir erleben im Wald hautnah die Wärme des Sommers. Leicht bekleidet und voller Energie genießen wir die Sonnenstrahlen. Der Natur würde allerdings ein bisschen Regen sehr gut tun. Die Bäume in unserem Wald tragen schon dürre Blätter und wir hören es bereits rascheln, wenn der Wind durch die Baumkronen streift. Deshalb haben wir in den letzten Wochen fleißig Regenmacher gebastelt.

Es entstanden dabei ganz tolle und vielfältige Instrumente. In mehreren Arbeitsschritten nagelten die Kinder zahllose Nägel in ihre mitgebrachten Röhren, befüllten diese und gestalten die Oberfläche. Dies war ganz schön anspruchsvoll und erforderte Ausdauer und Durchhaltevermögen. Da unsere Kinder aber leidenschaftlich gerne in der Werkstatt sind und es lieben zu hämmern, blieben sie am Ball und hatten am Ende stolz ihren Regenmacher in den Händen. Voller Begeisterung lauschten die Kinder dem Regenklang ihrer Instrumente. Hierzu spielten wir ein Kreisspiel und sagen das Lied „Eine dicke Regenwolke“.

Der Regen blieb zwar nahezu aus, aber wir erfreuten uns natürlich der vielen strahlenden, hellen und warmen Wochen. Der Sommer macht das Leben frei und öffnet auch die Herzen der Kinder. Die Kinder fanden auch nach den Ferien gleich wieder in ein kreatives und harmonisches Spiel im Wald.

Die Kinder spielten voller Freude und mit neuen Ideen auf dem Piratenschiff, in der Grabeecke und in der Matschküche. Der Bollerwagen wurde als Kutsche umfunktioniert, fantasievoll mit Tüchern geschmückt und mit Fellen ausgelegt. Das Thema Pferde und Einhörner ist nach wie vor sehr präsent und die Kinder nutzen die Seile und Pferdeleinen für intensive Rollenspiele und ausdauernde Ausritte durch unser Waldstück.

Auch unsere Jüngsten fühlen sich sicher und wohl und es entstehen viele neue Spielanlässe.

Die Vorschüler haben sich dafür entschieden Brettspiele selbst herzustellen. Jedes Kind wollte ein eigenes Spiel bauen und individuell gestalten. Hierzu wurde mit hoher Konzentration und Genauigkeit die Spielbretter bemalt, gesägt und filigran die Spielfiguren geschnitzt. Die Vorschüler zeigten hierbei ein enormes Maß an Motivation und Ausdauer.

Wir entlassen die Vorschüler mit einem guten Gefühl in ihr weiteres Leben und in die Schule. Ihr Waldrucksack ist gefüllt mit vielen wertvollen Erfahrungen und Fähigkeiten, welche sie auf ihrem Weg stärken werden. Wir wünschen den Vorschülern und ihren Familien von Herzen alles Gute, viel Freude und einen guten Start in die neue Lebensphase. Wir behalten unseren ersten Vorschuljahrgang in liebevoller Erinnerung. Wir sind sehr dankbar, dass wir euch ein kleines Stück auf eurem Weg begleiten durften.