Ketsch Hort Alte Schule

Buchbare Module: Ketsch Alte Schule Hort
    Montag bis Freitag 07:00 bis 08:30 und 12:00 bis 17:00 Uhr - 40 Plätze
Alter 6 bis 12 Jahre
Standort Hockenheimer Straße 21, 68775 Ketsch
Nächste Haltestelle Ketsch Schillerplatz (DB Rhein-Neckar-Bus, Linien 710, 717)
Kontakt E-Mail: hort.alte.schule@postillion.org, Telefon: (06202) 5772069
Leitung Sebastian Church (B.A. Sozialpädagogik)
Team Carolin Spatz (Heilerziehungspflegerin), Laura Walter (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Schließ­tage 2019: 21 Tage
02. bis 04. Januar, 17. bis 20. Mai, 31. Mai, 11. bis 14. Juni, 02. bis 10. September, 04. Oktober, 23. bis 30. Dezember
Sowie ggf. an schulfreien Brückentagen, die bei Festlegung der Schließtage noch nicht bekannt waren.
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Bitte beachten Sie, dass eine Ferienbetreuung zusätzlich gebucht werden kann.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-281, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Unsere Schmuckwerkstatt

Die Projekt-Wahl unserer Gruppe fiel im März auf das Thema „Schmuckwerkstatt“. So begannen wir gemeinsam kleine Glücksbringer herzustellen. Alle Kinder durften sägen, feilen und schmirgeln (manche sogar zum allerersten Mal). Konzentriert versanken sie in ihre Arbeit.

Nicht jedem fiel es auf Anhieb leicht das Kieferholzstück zu bearbeiten – dennoch zeigten alle Kinder ein sehr großes Durchhaltevermögen.

Waren die Stücke abgeschnitten worden (die Kinder durften selbst entscheiden, wie lang ihr Schmuckstück werden sollte), konnte mit einer Schlüsselfeile die gewünschte Form herausgearbeitet werden.