Ketsch Kindergarten Gartenstraße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:00 bis 17:00 Uhr
Montag bis Freitag 07:00 bis 14:30 Uhr
Plätze 40
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Gartenstraße 29/1, 68775 Ketsch
Nächste Haltestelle Ketsch, Gartenstrasse (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 710) oder Ketsch Waldsportplatz (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 717)
Kontakt E-Mail: kindergarten.ketsch@postillion.org, Telefon: (06202) 6652426
Leitung Dr. Andreas Koch (Diplom Sozialpädagoge (FH))
Team Thomas Greven (Diplom Sozialarbeiter (FH)), Sabine Knauf (Erzieherin), Tanja Martin (Erzieherin in Ausbildung), Matze Platzer (Erzieher), Steffi Seitz-Baumann (Erzieherin), Fjolla Tigani (Master Erziehungswissenschaften), Annette Zimmer (Erzieherin), Ann-Kristin Kopp (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2019: 30 Tage
08. März, 29. bis 30. April, 31. Mai, 17. bis 21. Juni, 05. bis 23. August, 09. bis 10. September, 04. Oktober, 31. Oktober, 23. bis 30. Dezember
Für die Schließtage vom 05. bis 23. August kann bei Anmeldung eine Ferienbetreuung hinzugebucht werden.
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Entgelt ab 01.09.2019als pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung Um sich anzumelden, wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Ketsch.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-281, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Die Elternwoche im Kinderhaus

Vor einigen Wochen gab es in unserem Kinderhaus eine Elternwoche, in der viele Eltern die Möglichkeit genutzt haben, einmal gemeinsam mit ihren Kindern im Kinderhaus zu frühstücken. Wir haben uns sehr gefreut, dass fast alle Familien der Kindergartenkinder dieses Angebot genutzt haben. Wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen. Was für uns das Besondere an dieser Aktion war, erklären wir Ihnen hier.

Ein sehr wichtiger Aspekt an der Elternwoche war es für uns, dass wir Eltern und Kindern eine gemeinsame Aktivität im Kinderhaus ermöglichen wollten. So konnten die Kinder ihre Eltern einmal teilhaben lassen an dem, was ihre Welt außerhalb der Familie ist. Im Prinzip ist das so, als ob Eltern ihr Kind mit zur Arbeit nehmen, nur dass es diesmal die Kinder waren, die den Eltern ihre „Arbeit“ gezeigt haben. Das war für viele Kinder aufregend und hat sie stolz gemacht.

Darüber hinaus ist uns in der Zusammenarbeit mit den Eltern Transparenz ein großes Anliegen. Indem wir die Eltern einladen, einen Teil unseres Kindergartenalltags mitzuerleben und daran teilzuhaben, ermöglichen wir ihnen, sich ein Bild davon zu verschaffen, wie wir arbeiten und was uns wichtig ist. So kann Vertrauen in die Arbeit des Kindergartens entstehen und wachsen. Dies ist eine wichtige Basis für eine bestmögliche Förderung der kindlichen Entwicklung. Die Eltern haben bei uns auch zu jeder anderen Zeit die Möglichkeit, ihre Kinder im Kindergartenalltag zu begleiten.

Ein wichtiger Aspekt des Elternfrühstücks war für uns die Gelegenheit, mit den Eltern ins Gespräch zu kommen. Es entstehen so ganz andere Gespräche als beim Bringen und Abholen der Kinder, z.B. über Ernährungsgewohnheiten in der Familie oder unser Frühstückskonzept. Alles in allem empfanden wir das Elternfrühstück als eine gelungene Aktivität. Fotos vom Frühstück finden Sie im Newsletter.