Ketsch Kindergarten Gartenstraße 33

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:00 bis 17:00 Uhr
Montag bis Freitag 07:00 bis 14:30 Uhr
Plätze 40
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Gartenstraße 33, 68775 Ketsch
Nächste Haltestelle Ketsch, Gartenstrasse (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 710) oder Ketsch Waldsportplatz (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 717)
Kontakt E-Mail: kindergarten.ketsch@postillion.org, Telefon: (06202) 6653501
Leitung Dr. Andreas Koch (Diplom Sozialpädagoge (FH))
Team Kim Bender (Erzieherin in Ausbildung), Sabrina Campanella (Erzieherin), Sabine Knauf (Erzieherin), Tanja Martin (Erzieherin), Matze Platzer (Erzieher), Steffi Seitz-Baumann (Erzieherin), Annette Zimmer (Erzieherin), Vanessa Phitsavong (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 30 Tage
01. April, 14. Mai, 20. bis 21. Mai, 31. Mai bis 04. Juni, 29. bis 30. Juli, 09. bis 27. August, 01. Oktober, 27. bis 31. Dezember
2022: 30 Tage
07. Januar, 19. bis 20. Mai, 27. Mai, 13. bis 17. Juni, 14. bis 15. Juli, 08. bis 26. August, 09. September, 27. bis 30. Dezember
Für die drei geschlossenen Wochen im Sommer kann bei der Anmeldung eine Ferienbetreuung hinzugebucht werden.
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien. Das Formular dient der Zuordnung in die je nach Familiengröße gestaffelten Beiträge und ist für jeden Betreuungsvertrag separat einzureichen. Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauffolgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung Um sich anzumelden, wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Ketsch.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katrin Bender, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-75, Montag bis Mittwoch 09:00 - 14:00 Uhr und Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Abschiedsgefühle

Im den letzten Wochen stand im Kindergarten alles im Zeichen der Verabschiedung der Schulanfänger. Die Kinder in ihren neuen Lebensabschnitt zu begleiten, ist in jedem Jahr für die Kinder, die Familien aber auch für uns Fachkräfte eine große Sache. Auf die Kinder kommt etwas ganz Neues zu, auf das sie sich meistens auch freuen, das aber gleichzeitig auch Verunsicherung auslösen kann. Diese wechselnden Gefühle schlagen sich oft deutlich in unserem Kita-Alltag nieder. In dieser Zeit verändern sich viele Handlungen und routinierte Abläufe, so dass einiges nicht mehr ganz so rund läuft wie gewohnt. Die Familien erfasst in den Wochen vor dem Schulstart auch eine gewisse Unruhe und Aufregung. Die Eltern fragen sich, wie ihrem Kind der Start in die Schule gelingt, ob es sich zurechtfindet, wenn es nun nicht mehr zu den Ältesten, sondern zu den Jüngsten gehört, usw. Die Einschulungsfeier muss organisiert werden, was zurzeit ja noch schwieriger ist, als gewöhnlich. Und schließlich beschäftigt uns pädagogische Fachkräfte dieser Übergang sehr intensiv. Dabei ist nicht die Organisation der Abschiedsfeier die größte Herausforderung, sondern das Loslassen der Kinder. Die meisten von ihnen haben wir nun fast vier Jahre intensiv begleitet und uns emotional auf sie eingelassen. Bei der Art, wie wir im Kindergarten Ketsch arbeiten, ist die Beziehung zwischen Kinder, deren Familien und den Fachkräften ganz besonders intensiv. Und das bedeutet auch für uns, dass wir uns mit unseren Gefühlen auseinandersetzen müssen.

In diesem Jahr war dieser Prozess noch viel eindringlicher, weil uns viele Kinder verlassen haben, die mit uns gemeinsam von Anfang an im Kinderhaus dabei waren und mit uns zusammen das Kinderhaus aufgebaut haben. So gab es in den letzten Wochen viele Tränen aber auch freudige und schöne Gedanken an die gemeinsame Zeit. Auch, wenn wir das alles in jedem Jahr durchleben, ist es doch immer wieder eine sehr bewegende, emotionale Zeit.