Wiesloch Kindergarten Johann-Philipp-Bronner-Straße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 17:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 14:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 15:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 16:30 Uhr
Plätze 85
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Johann-Philipp-Bronner-Straße 33, 69168 Wiesloch
Nächste Haltestelle Wiesloch Güterstraße (SWEG-Buslinien 702, 703, 706, 707, 708, 709 und DB Rhein-Neckar-Bus Linien 723, 724)
Kontakt E-Mail: kindergarten.jpbs.wiesloch@postillion.org, Telefon: (06222) 3903331
Leitung Tanja Kirsch (Erzieherin)
Team Max Albring (Erzieher in Ausbildung), Stephanie Henkel (Erzieherin), Kristine Jürgensen (Erzieherin), Lena Kastner (Erzieherin), Sandra Kopka (Erzieherin), Stefan Lehnert (Erzieher), Inge Markmann (Erzieherin), Nicole Merklinger (Heilpädagogin), Margit Nagy-Besenyei (Erzieherin), Lena Rack (B.A. Kindheitspädagogik), Fjolla Tigani (Master Erziehungswissenschaften), Timo Schneider (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 20 Tage
04. bis 05. Januar, 01. April, 20. bis 21. Mai, 25. Mai bis 04. Juni, 29. bis 30. Juli, 01. Oktober, 27. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zieht eine Familie aus Wiesloch weg, ist ab dem Folgemonat für jedes in Wiesloch betreute Kind der 1-Kind-Familien-Beitrag zu zahlen.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte das Zentrale Vormerksystem der Stadt Wiesloch.
Wenn Sie Ihr Kind für einen Ganztagesplatz im Kindergarten haben vormerken lassen, benötigen wir von Ihnen folgendes Formular.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-74, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Gruppe Dunkelgrün

Im Dezember ist der Wichtel Belznickel bei uns eingezogen! Seine Haustür war bei uns im Flur. Er hat den Kindern Briefe geschrieben, seinen Garten dekoriert, einen Adventskranz gebastelt… In einer Nacht wollte er Plätzchen backen, aber es wurde zu spät und er hat es nicht mehr geschafft die Plätzchen fertig zu backen. Er hat eine große Sauerei in der Küche hinterlassen und die Kinder gebeten, die Plätzchen fertig zu backen und aufzuräumen. Die Kinder waren begeistert und haben Belznickel gerne geholfen.

An unserem Wandertag hat es geschneit. Wir waren eine große Runde spazieren und hatten dabei sehr viel Spaß. Die Kinder haben eine Schneeballschlacht gemacht, einen Schneemann gebaut, Schneeengel gemacht und sie sind den Berg heruntergerollt. Es war ein sehr schöner Tag.

Die Tanne wurde mit den selbstgestaltetem Schmuck geschmückt. Hier haben wir Weihnachtslieder gesungen, die wir im Morgenkreis gelernt haben. Außerdem haben wir jeden Tag eine Geschichte aus dem besonderen goldenen Buch als Adventskalendergeschenk vorgelesen. Diese Geschichte und den Wichtel durften die Kinder mitnehmen. Das Kind, dass dran war, durfte die Kerze anzünden und sein Tier an der Tanne aufhängen. Natürlich haben wir in dieser Zeit auch viele andere Bücher mit dem Thema Weihnachten und Winter gelesen. Der Nikolaus war bei uns und hat den Kindern ein paar Leckereien in den Nikolaussocken gesteckt.

Am letzten Kindergartentag haben wir ein Weihnachtskino mit den Kindern gemacht. Sie haben mit Frau Shell Popcorn gemacht und wir haben den Nebenraum in einen Kinosaal verwandelt. Es lief „Arthur Weihnachtsmann“. Die Kinder denen es langweilig wurde, durften im anderen Raum spielen.

Wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich für die Unterstützung bedanken. Wir bedanken uns für die leckeren Kekse und Kuchen, für die Tannenzweige und Kerzen, für den tollen Adventskalender und die gute Zusammenarbeit und schöne Geschenke!

Blaue Gruppe

Die Weihnachtszeit

Während der Weihnachtszeit standen uns viele mögliche Aktivitäten zur Verfügung. Zum Beispiel wurde der Morgenkreis mit Weihnachtsliedern oder Fingerspielen zum Thema Weihnachten ausgeschmückt. Das Highlight für die Kinder war aber wahrscheinlich der Adventskalender. Hier durfte jeden Morgen ein anderes Kind ein Türchen des Adventskalenders öffnen. Jeden Tag freute sich das jeweilige Kind den Zettel mit seinem/ihrem Namen zu sehen und das Geschenk des Adventskalenders mit nach Hause zu nehmen.

Spaziergänge

Trotz kaltem Wetter beschlossen wir im Dezember öfter einen Spaziergang zu unternehmen. Damit dies auf Dauer nicht langweilig wurde, änderten wir die Laufroute so oft wie möglich. Auf unseren Ausflügen haben wir viele verschiedene Dinge gesehen.

Zum Beispiel sind wir an vielen verschiedenen Pferden und Ställen vorbeigelaufen. Wir machten kurz halt, damit die Kinder die Tiere ein bisschen beobachten konnten, bevor wir weiterzogen.

Im Januar gab es einige Veränderungen in Gruppe Blau. Zum einen kam eine neue pädagogische Fachkraft dazu, Marion Wundrack. Sie bereichert die Gruppe mit ihrer ruhigen Art. Sie hat in der kurzen Zeit schon Vertrauen zu den Kindern aufbauen können. Die Kinder mögen Sie sehr und haben sie sehr gut angenommen. Zum anderen wurde die Gruppenstruktur neugestaltet. Hier wurden die Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt und mit einbezogen. Die Bauecke ist größer geworden, da sich hier die Kinder am meisten aufhalten und gerne spielen. Der Malbereich ist klar abgetrennt. So können die Kinder in Ruhe malen, basteln und ihre Port Folios gestalten. Der Spielbereich wurde vergrößert, um den Kindern genügend Platz zu bieten sich in Ruhe auf die Spiele einzulassen.

Wir haben Schneemänner gebastelt und in der Gruppe aufgehängt.

Der Bewegungsraum wurde von uns immer wieder für Bewegungsangebote genutzt. Die Kinder bewegen sich sehr gerne und freuen sich immer im Bewegungsraum zu sein.

Gruppe Gelb

Der Dezember hat uns gleich am ersten Tag einen zauberhaften Winterschneetag beschert. Natürlich waren wir den ganzen Vormittag draußen, haben eine Schneeballschlacht gemacht, Schneeengel und einen tollen Schneemann gebaut. Die Kinder haben die Zeit sehr genossen, für manche war es der erste bewusste Schnee. Außerdem ist an diesem Tag auch der kleine Wichtel Lasse eingezogen, der den Kindern mit Geschichten, Geschenken, magischen Briefen und Aufgaben die Adventszeit verzaubert hat.

Natürlich war auch der Nikolaus wieder da, gesehen haben wir in nicht, schließlich ist auch er von Corona betroffen. Aber die Socken hatte er dennoch gefüllt. Wir haben Weihnachtslieder gesungen, Plätzchen gebacken, viel gebastelt und im täglichen Adventsstuhlkreis viele weihnachtliche Geschichten gehört. Kurz vor den Weihnachtsferien haben wir für unsere Wildvögel im Garten, Futterstellen in Tassen selbst hergestellt.

Rote Gruppe

Über die Weihnachtszeit war viel los in der Roten Gruppe. Eines Morgens konnten wir beobachten, wie Elfen bei uns im Kindergarten einzogen. Holly und Dobby haben uns über die Weihnachtszeit viele Streiche gespielt. Sie naschten vom Schokoladen Nikolaus, ließen Bücher verschwinden und verstellten Gegenstände in unserem Gruppenraum. Die Kinder waren wie verzaubert von den beiden Elfen und lachten sich schlapp über den Schabernack den die beiden trieben.

Um noch mehr in Weihnachtsstimmung zu kommen, haben alle Kinder fleißig gebastelt und dekoriert. Gemeinsam haben wir Sterne und Tannenbäume geprickelt, Schneeflocken gebastelt und Weihnachtsbaumanhänger aus Salzteig hergestellt. So konnten wir zusammen unseren schönen Weihnachtsbaum schmücken.

Und sogar das Wetter stellte sich nun passend zur Winterzeit ein. Eines Morgens waren die Straßen und Dächer weiß bedeckt. Gemeinsam machten wir einen Schneespaziergang mit anschließender Schneeballschlacht. Ein Schneemann wurde natürlich auch gebaut.

Unser tägliches Weihnachtsritual war der Adventskreis. Jeden Tag wurde der Adventskranz angezündet und ein neues Adventskind gezogen, das ein Türchen von unserem Adventskalender öffnen durfte. Die Kinder waren jeden Tag gespannt, wer wohl das nächste Adventskind sein wird. Außerdem gab es jeden Tag noch eine Weihnachtsgeschichte von Leo Lausemaus und natürlich viele tolle Weihnachtslieder und Kreisspiele.

Natürlich bekamen wir am 6. Dezember Besuch vom Nikolaus. Er hatte am Abend davor die Socken mitgenommen und uns die befüllten Strümpfe am nächsten Tag in einem großen Sack in unsere Gruppe gestellt. Nachdem sich die Kinder gemeinsam ein Bildertheater mit der Nikolausgeschichte angeschaut haben, wurden die befüllten Socken verteilt. Und natürlich sangen wir dem Nikolaus daraufhin noch einige Lieder, um uns für die leckeren Sachen zu bedanken.

Wir hoffen, dass es bald wieder möglich sein wird mit all Ihren Kindern den Kindergartenalltag wie gewohnt fortzufahren. Wir wünschen Ihnen bis dahin alles Gute und bleiben Sie gesund.