Wiesenbach Kindergarten Panoramastraße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 14:00 Uhr
Plätze 25
Alter 2 bis 6 Jahre
Standort Panoramastraße 6, 69257 Wiesenbach
Kontakt E-Mail: kindergarten.wiesenbach@postillion.org, Telefon: ( 06223) 49805
Leitung Juliane Fritz (Erzieherin)
Team Gertrud Filip (Erzieherin), Stefan Lehnert (Erzieher im Anerkennungsjahr)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Schließ­tage 2019: 30 Tage
02. Januar, 15. bis 23. April, 11. bis 14. Juni, 29. August bis 16. August, 09. bis 10. September, 23. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-282, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Im Garten entdeckten die Kinder ersten Schneeglöckchen und Weidenkätzchen. Jeden Tag gingen einige Kinder ans Beet und verfolgten die verschiedenen Wachstumsstadien der Pflanzen. Vorsichtig wurde ein Schneeglöckchen ausgegraben und die Kinder konnten so auch die Zwiebel und Wurzeln betrachten. Dazu konnte, wer wollte auch eine Lupe nutzen. Anschließend hielten die Kinder ihre individuellen Beobachtungen in einem ebenso einzigartigen Kunstwerk fest. Manche falteten ein Schneeglöckchen, andere zeichneten mit Buntstiften.

Große Aufregung herrschte auch in den Bäumen in unserem Garten. Eine ganze Eichhörnchenfamilie besuchte uns eine zeitlang dort täglich. Unter einem Baum entdeckten die Kinder die abgenagten Reste der Tannenzapfen und auch Nussschalen, die die Eichhörnchen dort hinterließen. Hier musste also der Essplatz der Tiere sein. Die Kinder begannen ganz in der Nähe des Baumes einen Tisch für die Eichhörnchen zu decken. Der Teller wurde aus Moos gestaltet und dann suchten die Kinder im gesamten Außengelände nach passenden Nahrungsmitteln für die Eichhörnchen und legten sie auf den Teller. Ob die Eichhörnchen wirklich davon etwas gefressen haben konnten wir nicht beobachten, aber sie haben uns auch in den nächsten Tagen noch oft besucht. Zum Teil konnten wir sie auch ganz aus der Nähe beobachten, das war für alle sehr faszinierend.