Wiesenbach Kindergarten Panoramastraße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 14:00 Uhr
Plätze 22
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Panoramastraße 6, 69257 Wiesenbach
Kontakt E-Mail: kindergarten.wiesenbach@postillion.org, Telefon: ( 06223) 49805
Leitung Juliane Fritz (Erzieherin)
Team Gertrud Filip (Erzieherin), Rene Heyden (Erzieher im Anerkennungsjahr), Fjolla Tigani (Master Erziehungswissenschaften)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Schließ­tage 2021: 30 Tage
04. bis 05. Januar, 06. bis 09. April, 20. bis 21. Mai, 25. bis 28. Mai, 29. bis 30. Juli, 02. bis 13. August, 01. Oktober, 23. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-74, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Der Natur mit allen Sinnen auf der Spur. Aus der Wiesenbeobachtung und den Pusteblumenexperimenten in den letzten Wochen entwickelten sich weitere Aktions-, Gestaltungs- und Experimentideen. Mit Murmel und grüner Farbe entstanden weitere Blumenwiesenkunstwerke, die nun gerahmt in unserer Flur-Galerie ausgestellt sind. Ebenfalls kann man dort Löwenzahn Darstellungen mit gepressten Teilen der Löwenzahnpflanze betrachten. Eine Mutter spendete uns Tomaten-, Physalis- und Paprikapflanzen. Nochmals ein herzliches Dankeschön, an dieser Stelle! Alle Kinder halfen begeistert dabei die Kübel mit Erde zu befüllen, die Pflanzen einzusetzen und zu gießen. Der typische Duft der Tomatenpflanzen viel den Kindern auf und regte spontan zu weiteren Überlegungen zum Thema Düfte an. Mittlerweile sind alle Pflanzen gut angewachsen und bilden die ersten Blüten. Immer wieder können wir Kinder beobachten, die im Vorbeigehen kurz an den Kübeln innehalten und die Pflanzen betrachten. Die Vorfreude auf die reifen Johannisbeeren wächst von Tag zu Tag und auch das Wachstum der Kirschen verfolgen die Kinder sehr genau.