Rauenberg Krippe Dambach-la-Ville-Straße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 17:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 16:30 Uhr
Plätze 20
Alter 0 bis 3 Jahre
Standort Dambach-la-Ville-Straße 4/1, 69231 Rauenberg
Kontakt E-Mail: krippe.rauenberg@postillion.org, Telefon: (06222) 3879129
Leitung Yvonne Blum (Diplom Sozialpädagogin (FH))
Team Julian Fleckenstein (Ergotherapeut), Nicole Hahn (Kinderpflegerin), Viktorija Janjac (Erzieherin), Christine Suck-Kerschgens (Erzieherin), Katja Vosylius (B.A. Kindheitspädagogik), Tatjana Wiesendanger (Kinderpflegerin)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2019: 20 Tage
08. März, 29. und 30. April, 21. Juni, 12. bis 23. August, 09. und 10. September, 04. November, 23., 27., und 30. Dezember
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung
Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird dies mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-282, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Wir hoffen, Sie und Ihre Familien sind alle gut und gesund ins neue Jahr gestartet.

Leider haben alle unsere Winterlieder den Schnee noch nicht hervorlocken können. Wir sind aber immer noch guter Hoffnung, dass es mit ein paar Schneeflocken noch klappt und wir mit den Kindern wenigstens einen kleinen Schneemann bauen können. Wenn es schneit, sollte jedes Kind einen Schneeanzug oder eine gefütterte Matschhose in der Einrichtung haben.

Schneeflöckchen, Weißröckchen…

Im Morgenkreis singen wir weiterhin fleißig Winterlieder: „A, B, C, die Katze lief im Schnee“, „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ oder das „Lied vom Schneemann“ gehören ebenso dazu wie das Lied vom „Kleinen Eskimo“, welches sich in unserem Geschichtssäcken versteckt. Neu ist das Lied von den Pinguinen, die über das Eis watscheln. Dieses Lied haben wir ebenfalls in ein Geschichtssäckchen gepackt. Die „Fünf Finger“, die frieren gefallen den Kindern besonders gut, da wir uns dazu ein lustiges Gesicht auf die Finger malen. Für unser Tischtheater haben wir die Geschichte von Benno Bär ausgesucht: Benno Bär freut sich auf sein warmes Zuhause. Nach einer langen Wanderung steht er vor seiner Haustür und wühlt in seiner Tasche, um den Haustürschlüssel zu finden - doch leider vergebens. Nun steht er da, draußen im tiefsten Schnee und weiß sich keinen Rat. Doch wenn man Freunde hat, findet sich gemeinsam auch eine Lösung.