Weinheim Kindergarten Fichtestraße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:45 bis 16:00 Uhr (Freitag bis 14:00 Uhr)
Plätze 15
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Fichtestraße 34, 69469 Weinheim
Nächste Haltestelle Mit der DB: Weinheim (Bergstraße), mit der Straßenbahn Weinheim Händelstraße
Kontakt E-Mail: kinderhaus.weinheim@postillion.org, Telefon: (06201) 184382
Leitung Claudia Rößler (Diplom Sozialpädagogin)
Team Tanja Koellnberger (Erzieherin), Katharina Schork (Erzieherin), Jannick Klann (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 26 Tage
04. bis 05. Januar, 01. April, 20. bis 21. Mai, 25. bis 28. Mai, 29. bis 30. Juli, 23. August bis 03. September, 06. September, 27. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Das Kinderhaus ist in einer Dreizimmerwohnung untergebracht. Deshalb können lediglich 15 Kinder aufgenommen werden. Die Einrichtung entstammt einer Elterninitiative. Daher sind die Öffnungszeiten am Freitag eingeschränkt.
Anmeldung Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte das Zentrale Vormerksystem der Stadt Weinheim.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Wart ihr auch alle schön brav? Der liebe Nikolaus machte auch vor dem Kinderhaus nicht Halt und nach unserem Stuhlkreis, in dem wir Geschichten lasen, Nikolauslieder sangen und über unsere Weihnachtswünsche plauderten, waren wir so froh, dass die Stiefel vor der Tür reich gefüllt worden waren.

Zwischen den Tannenzweigen standen sie im Hausflur, alle mit einem schönen Säckchen drin. Ein angebissener Apfel verriet den Wohltäter und auch wenn der Nikolaus dieses Jahr nicht persönlich zu uns in den Kreis kommen konnte, waren wir umso dankbarer, dass er an uns gedacht hatte.

Wir hoffen, dass alle trotz der momentanen Situation gut in das neue Jahr gekommen sind und vermissen jene, die in den Notgruppen derzeit nicht da sein können. Für die Kinder in den Notgruppen ist es sicher eine Umstellung nicht alle Freunde um sich zu haben oder auch mal eine Zeit alleine zu spielen, trotzdem geben wir uns Mühe eine bestmögliche Betreuung zu ermöglichen. So findet z.B. das Frühstück etwas länger statt als sonst und die Kinder können viel erzählen.