Plankstadt Kindergarten Pestalozziweg

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 17:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 15:30 Uhr
Plätze 40
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Pestalozziweg 2, 68723 Plankstadt
Nächste Haltestelle Plankstadt Altenheim (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 713)
Kontakt E-Mail: kindergarten.plankstadt@postillion.org, Telefon: (06202) 9276866
Leitung Nadine Klimek (Erzieherin)
Team Ute Ardelt (Erzieherin), Ute Eisinger (Diplom Psychologin), Michael Hiller (Erzieher), Mira Mendes (Haus- und Familienpflegerin), Tabea Metz (B.A. Kindheitspädagogik), Christina Wolff (Erzieherin)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 20 Tage
04. bis 05. Januar, 19. Februar, 20. bis 21. Mai, 25. Mai bis 04. Juni, 29. bis 30. Juli, 08. November, 27. bis 30. Dezember
2022: 20 Tage
04. März, 19. bis 20. Mai, 27. Mai, 07. bis 17. Juni, 14. bis 15. Juli, 31. Oktober, 07. November, 27. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Wenn mehrere Geschwisterkinder gleichzeitig die Einrichtung besuchen, wird für das zweite Kind ein ermäßigter Beitrag gewährt. Für das dritte Kind ist der Betreuungsbeitrag frei.
Bei zeitgleicher Betreuung mehrerer Kinder aus einer Familie, die einrichtungsintern keine Geschwisterermäßigung erhalten, gewährt die Gemeinde Plankstadt einen Zuschuss. Dieser Antrag kann im Rathaus gestellt werden.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung ist nur über das zentrale Anmeldeverfahren der Gemeinde Plankstadt möglich
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-74, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Ankündigungen /Termine und Veranstaltungen

Explore Science 2021

Für unsere Vorschüler findet am 07. Oktober im Mannheimer Luisenpark die Explore Science statt. Wir sind froh, diese tolle Veranstaltung trotz aufwendigem Anmelde-und Registrierungsverfahren besuchen zu können. Hierfür haben alle Eltern unserer Vorschüler bereits eine schriftliche Information erhalten.

Waldtage

Im September finden unsere Herbstwaldtage statt. Im Ablauf ist es wie bisher. Alle Eltern wurden per Aushang über die Eckdaten informiert. Bitte tragen Sie sich zahlreich für die Transfers vom und zum Kindergarten ein.

Turnen

Für beide Gruppen finden während der Woche verschiedene Turn- und Geschicklichkeitsangebote in unserem Bewegungsraum statt. Natürlich ist dies nicht mit einem Bewegungsangebot in der Größe einer Turnhalle, wie die der Humboldtschule zu vergleichen. Wir machen das Allerbeste daraus. Wenn die Belegung und die Hygiene-/Coronaverordnung der Schule es zulässt, werden wir uns für die Nutzung der Turnhalle stark machen. Im Idealfall würden wir uns wünschen, dass aufgrund der hohen Rutschgefahr Schläppchen oder Antirutschsocken getragen werden. Bitte schauen Sie mal nach, ob dies möglich wäre, bzw. ob Ihr Kind dies bereits im Kindergarten hat.

Ende des Kunstprojektes / Besuch in der Kunsthalle

Die inzwischen verabschiedeten Vorschüler besuchten die Kunsthalle in Mannheim. Der Besuch markierte gleichzeitig das Ende des seit über mehrere Monate andauernden, spannenden und lehrreichen Kunstprojektes.

Aufzucht von Distelfaltern

In beiden Gruppen konnten die Kinder beobachten, wie sich eifrig krabbelnde und fressende Raupen nach einigen Tagen verpuppten und sich schließlich zu Distelfaltern verwandelten. Es war spannend zu sehen, wie bereits nach recht kurzer Zeit ein fertiger Falter im Netz saß. Die einzelnen Phasen und Veränderungen wurden u.a. von den Vorschülern auf einer Beobachtungsübersicht dokumentiert. Später wurden die Tierchen in die Natur gebracht. Dort flogen sie davon.

Passend dazu sangen und tanzten wir die „kleine Raupe Nimmersatt“. Das sehr bekannte und eigentlich schon ein klassische, gleichnamige Buch haben wir vorgelesen (als „The very hungry Caterpillar“ auch in Englisch!) und uns auch als Kamishibai-Karten angeschaut. Letzteres eignet sich zum freien nacherzählen lassen durch die Kinder. Hierbei wird wiederrum das Sprachvermögen angeregt, es fordert den Sprachzugang, sowie regt die Fantasie an. Durch die Bildunterstützung können die Kinder das Erzählte wirklich begreifen und sie entwickeln Lust auf das Entwickeln eigener Geschichten. Diese Form der visuellen Darstellung („Erzähltheater“) nutzen wir regelmäßig.

Angebote in den Gruppen

Buchempfehlung

Falls Sie mal ein schönes Geschenk suchen, können wir hier besonders das Buch „Leo Löwe sagt Hallo und alle Tiere freuen sich so“ empfehlen. Seidig glänzend seine Mähne, strahlend weiß die Löwenzähne, steht Leo Löwe plötzlich da. Ein neuer Freund - wie wunderbar. Ein tierisch-tolles Bilderbuch mit Löwe Leo und Krokodil Karo: Wunderschön illustriert und schön gereimt!

Vorschülerabschiedsfest

In besonderer Form haben wir den Abschied unserer Vorschüler begangen. Am Vormittag fand die große Abschiedszeremonie mit gemeinsamem Frühstück und anschließender Übergabe der Abschiedspräsente statt. Die Vorschüler lieferten eine tolle magische Show ab. Hier waren alle Kinder dabei, beklatschten und bejubelten unsere Großen. Nach Ende der regulären Betreuungszeit trafen wir uns mit Eltern und Geschwistern im Garten unseres Kinderhauses. Die künftigen Erstklässler präsentierten eine gemeinsame Zaubershow und wir sangen zum Abschied „Adé, du schöne Kindergartenzeit“ und „Wir sind die Schulanfänger“ unter musikalischer Begleitung. Alle Kinder, Eltern und pädagogischen Fachkräfte genossen eine Bratwurst oder ein Steak vom Grill.

Besuch auf dem Alla Hopp Spielplatz

An zwei Tagen besuchten alle Kinder der Pferde- und Affengruppe den Alla-Hopp-Spielplatz in Ketsch. Wir fuhren mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Dort angekommen nahmen wir unsere erste Frühstücksrunde ein. Die Chance, den Rucksack etwas zu erleichtern. Aufgrund der Größe des Spielplatzes besuchten wir in unterschiedlichen Zeitabständen bestimmt Spielbereiche und konnten so eine optimale Aufsichtssituation sicherstellen. Später nahmen wir an einem schönen großen Tisch unsere Mittagsleckereien ein. Auch das Wetter war uns an den beiden Tagen wohlgesonnen. Zur ersten Abholzeit kamen wir müde, aber mit vielen schönen Erlebnissen des Tages zurück in den Kindergarten.