Plankstadt Kindergarten Pestalozziweg

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 17:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 15:30 Uhr
Plätze 40
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Pestalozziweg 2, 68723 Plankstadt
Nächste Haltestelle Plankstadt Altenheim (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 713)
Kontakt E-Mail: kindergarten.plankstadt@postillion.org, Telefon: (06202) 92768-66
Leitung Tanja Baum (Erzieherin, Sozialfachwirtin)
Team Ute Ardelt (Erzieherin), Ute Eisinger (Diplom Psychologin), Juliane Fritz (Erzieherin), Michael Hiller (Erzieher), Maria Kral (Erzieherin), Linda Ohmer (Jugend- und Heimerzieherin), Lucca Beigel (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2018: 20 Tage
02. bis 05. Januar, 30. April, 22. bis 30. Mai, 01. bis 05. Juni, 26. und 27. Juli, 02. November, 27. und 28. Dezember
2019: 20 Tage
02. bis 04. Januar, 29. und 30. April, 31. Mai, 11. bis 21. Juni, 09. und 10. September, 04. Okober, 23., 27. und 30. Dezember
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Wenn mehrere Geschwisterkinder gleichzeitig die Einrichtung besuchen, wird für das zweite Kind ein ermäßigter Beitrag gewährt. Für das dritte Kind ist der Betreuungsbeitrag frei.
Die Gemeinde Plankstadt gewährt für Geschwisterkinder eine Ermäßigung. Bitte beachten Sie die Hinweise auf dem Antrag. Anträge erhalten Sie bei der Gemeinde oder hier als pdf.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung ist nur über das zentrale Anmeldeverfahren der Gemeinde Plankstadt möglich
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-282, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Laternenfest im Kindergarten:

„Licht“ spielt bei den Festen in der dunklen Jahreszeit eine bedeutende Rolle. So haben die Kinder in den Wochen vor dem Laternenfest eifrig an ihren Laternen gebastelt. Am 9.11.2018 nach Anbruch der Dunkelheit konnten diese dann ihr buntes Licht erstrahlen lassen. In der Zeit davor hatten wir bereits viel über den heiligen St. Martin gehört. Die bekannteste Legende aus seinem Leben ist die der Mantelteilung. Diese haben die Kinder in Wort, Bild und Spiel kennengelernt. Ethische Werte wie die Bereitschaft zum Teilen und Helfen und die Fähigkeit sich in die Not und Bedürfnisse anderer hineinversetzen zu können wurden besprochen und in unseren Alltag transportiert. So haben wir neben den bekannten Martinsliedern auch das Lied „Lichterkinder“ in unser Repertoire aufgenommen. Die Lichterkinder bringen wie St. Martin, Freude in die Herzen der Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns.

Nach der Begrüßung, der traditionellen Aufführung der Mantelteilung und des Laternenumzugs, haben wir uns erneut auf dem angrenzenden Schulhof um eine Feuerschale versammelt und gemeinsam das Lied „Lichterkinder“ gesungen. Im Anschluss ging eine Spendenbox in Form einer Sonne herum. Jede Familie war dazu eingeladen, eine Spende einzuwerfen.

Nach der Spendenaktion rückte das Teilen in den Mittelpunkt unseres schönen Festes. Der Kindergarten teilte mit den Familien: Jedes Kind erhielt ein Martinsmännchen, es gab Kinderpunsch, für die Großen Glühwein und sogar Stockbrotteig. Das Beisammensein am knisternden Feuer gab Gelegenheit für viele nette Gespräche.

Alle waren sich einig: Das war ein gelungenes, fröhliches Fest mit Tiefgang.

In diesem Sinne danken wir allen Kindern und Erwachsenen, dass sie die Spendenaktion unterstützt haben und wir einen beträchtlichen Betrag der Organisation World Vision überweisen konnten. Die Organisation setzt sich dafür ein, dass Kindern Wasser, Nahrung, Bildung und medizinische Versorgung zukommt.