Plankstadt Kindergarten Pestalozziweg

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 17:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 15:30 Uhr
Plätze 40
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Pestalozziweg 2, 68723 Plankstadt
Nächste Haltestelle Plankstadt Altenheim (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 713)
Kontakt E-Mail: kindergarten.plankstadt@postillion.org, Telefon: (06202) 9276866
Leitung Nadine Klimek (Erzieherin)
Team Ute Ardelt (Erzieherin), Ute Eisinger (Diplom Psychologin), Annika Fürle (FSJ), Michael Hiller (Erzieher), Arved Horchheimer (FSJ), Gjyljeta Krijezi (FSJ), Mira Mendes (Haus- und Familienpflegerin), Tabea Metz (B.A. Kindheitspädagogik), Christina Wolff (Erzieherin)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2022: 20 Tage
04. März, 19. bis 20. Mai, 27. Mai, 07. bis 17. Juni, 14. bis 15. Juli, 31. Oktober, 07. November, 27. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Wenn mehrere Geschwisterkinder gleichzeitig die Einrichtung besuchen, wird für das zweite Kind ein ermäßigter Beitrag gewährt. Für das dritte Kind ist der Betreuungsbeitrag frei. Bei zeitgleicher Betreuung mehrerer Kinder aus einer Familie, die einrichtungsintern keine Geschwisterermäßigung erhalten, gewährt die Gemeinde Plankstadt einen Zuschuss. Dieser Antrag kann im Rathaus gestellt werden.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung ist nur über das zentrale Anmeldeverfahren der Gemeinde Plankstadt möglich
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-74, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Ausflüge zum Alla-Hopp Spielplatz

Die Affengruppe und die Pferdegruppe besuchten an zwei Tagen den Alla-Hopp Spielplatz in Ketsch. Wir fuhren mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Den Spielplatz besuchten wir ja nun schon seit mehreren Jahren. Viele Kinder kannten ihn auch schon und wussten, was sie erwartet. Jede Gruppe hatte an ihren Tagen unterschiedliche Wetterverhältnisse, aber wir haben das Beste daraus gemacht Alle Spielgeräte waren wieder (teilweise nach Reparatur) geöffnet. Den Besuch eröffneten wir mit einem gemütlichen gemeinsamen Beisammensitzen und dem ersten Leeren der Lunchboxen. Danach war erste Gelegenheit die Trainingsgeräte des Trimm-Dich-Bereichs auszuprobieren. Nach einer Weile wechselten wir den Ort und besuchten die Sand-Matsch-Wiese. Dort konnten sich einige Kinder fürs Wasserspiel oder zum Matschen umziehen. Zum Glück gab es auf dem Spielplatz genügend Schattenplätze, dort war es möglich auch mal eine Weile zu chillen. Später ging es zum Essen in der Mittagszeit. Jedes Kind packte sein zweites mitgebrachtes Leckeres aus. Dort verweilten wir eine Zeit und drehten mit dem Karussell ein paar Runden. Insgesamt war der Spielplatz an den Tagen nicht stark besucht, so dass wir immer einen entspannten Überblick hatten. Besonders schön ist die Weitläufigkeit, die diesen schönen Spielplatz besuchenswert macht. Nächstes Jahr gehen wir wieder dorthin.

Verabschiedungsfeier für unsere Schulanfänger

Mit einer rauschenden Abschiedsfeier haben sich alle Kinder und pädagogischen Fachkräfte von unseren Schulanfängern verabschiedet. Um diesen wichtigen Schritt in einen neuen Lebensabschnitt zu unterstreichen, haben wir alle Kinder mit Aufruf und lautem Applaus bejubelt und Abschiedsgeschenke überreicht. Neben den Wünschen für die Schulanfänger bekam jede / jeder Abgänger*in ein eigens von den pädagogischen Fachkräften gestaltetes, eigenes, persönliches Sparschweinchen überreicht. Zuvor genossen wir alle gemeinsam ein ausgiebiges und leckeres gemeinsames Frühstück. Wir bedanken uns bei allen Schulanfänger-Eltern für die vielen Leckereien. Das abschließende Highlight war die Aufführung des Stückes „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der seine Schnuffeldecke nicht hergeben wollte“. Der kleine Siebenschläfer hat seine Schnuffeldecke so lieb! Nur ganz kurz und ausnahmsweise leiht er sie dem Eichhörnchen, damit es seine Nüsse darin tragen kann. Aber dann braucht auch noch die Haselmaus Hilfe und dann der Maulwurf ... Schon bald staunt der kleine Siebenschläfer nicht schlecht, was man mit so einer Schnuffeldecke alles anstellen kann. Das Spiel zu diesem gleichnamigen Kinderbuch (ISBN 978-3-522-45884-9) hat unseren großen Schulanfängern sichtlichen Spaß gemacht. Mit Freude, großer Ausdruckskraft und Engagement haben sie dieser schönen Geschichte Leben eingehaucht. Bereits Wochen vorher begannen erste Sprech- und Spielübungen. Die abschließende und letzte Aufführung auch vor der Elternschaft zeigte uns, dass sich die Mühe gelohnt hat. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und wir sind sehr stolz auf diese tolle Leistung.

Marionettentheater im Kindergarten

Mit einer besonderen Attraktion begrüßte uns das Marionettentheater mit dem Stück „Kasper und Familie Bär“. Im Gruppenraum der Affenkinder saßen alle Kinder und verfolgten gespannt die Geschichte vom Kasper, wie er der Familie Bär aus einer schwierigen Situation hilft. Wir freuen uns immer über die Gelegenheit zu diesem schönen Beitrag.

Turnen im Kindergarten

Nach den Sommerferien gehen wir natürlich wieder in die Turnhalle der Humboldtschule. Wir müssen zunächst den Belegungsplan der Halle abwarten und können dann den möglicherweise neuen Turntag bekanntgeben. Die Pferdegruppe und die Affengruppe wechseln sich jeweils ab. Bei der Belegung der Halle stimmen wir uns auch mit den Krippen im Hause und mit der Krippe im Altrott ab. So lange ist es möglich, dass das Turnen nicht wie gewohnt stattfindet.

Kreative Angebote und musikalische Beträge in den Gruppen:

Wir bastelten Schildkröten aus Muscheln

An der Tür zum Garten (im Gruppenraum) hängt ein Kind mit Schwimmring

Die Kinder der Pferdegruppe unternahmen eine spannende Haus-Rallye mit Hinweisschildern, eine Schatzsuche

Sommerlied:

“Beim Sommerfest auf der Wiese”

Zum Mitsingen und Mittanzen:

https://www.youtube.com/watch?v=j3apDVHxouM