Weinheim Kindergarten Freudenberg

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:00 bis 17:00 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Viernheimer Straße 10, 69469 Weinheim
Kontakt E-Mail: kindergarten.freudenberg@postillion.org, Telefon: (06201) 6902838
Leitung Carmen Kößler (Erzieherin)
Team Nils Mora (B.A. Sozialpädagogik), Katharina Schork (Erzieherin)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 15 Tage
04. bis 05. Januar, 20. bis 21. Mai, 31. Mai bis 04. Juni, 29. bis 30. Juli, 01. Oktober, 27. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Ermäßigung ausschließlich für Freudenberg-Mitarbeiter möglich. Um eine Geschwister- und/ oder eine einkommensabhängige Ermäßigung zu beantragen, senden Sie bitte folgenden Antrag, ggf. mit geforderten Nachweisen per Post an: Postillion e.V., Zentrale Anmeldestelle, Pottaschenloch 1, 69259 Wilhelmsfeld oder per E-Mail an kitaon@postillion.org.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte das Zentrale Vormerksystem der Stadt Weinheim.
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung in dem Feld "Bemerkungen" an, dass Sie bei Freudenberg arbeiten.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Hallo zusammen liebe Vorschüler,

ich wünsche euch noch nachträglich ein frohes und gesundes neues Jahr. Hattet ihr ein schönes Weihnachtsfest?

Leider können wir uns wegen Corona gerade nicht sehen. Deshalb habe ich mir ein paar Vorschulspiele für euch ausgedacht, welche ihr zuhause mit Mama und Papa, Opa, Oma oder euren Geschwistern spielen könnt.

Reimspiel

Das kennt ihr auch aus unserem Vorschulprogramm. Ihr braucht einen Ball und einige Mitspieler wie Mama, Papa, Bruder und/oder Schwester. Ihr überlegt euch ein Wort auf das sich mehrere Wörter reimen. Dieses sagt ihr und schmeißt/rollt den Ball zu einem Mitspieler der jetzt ein anderes Reimwort darauf findet – mal sehen wie viele es werden. (Wörter auf die sich mehrere Sachen reimen: Schwein; Reis; Zange; See; Rose; Schaum ...)

Silbenjagd

Was braucht Ihr?

Stoppuhr (z.B. Handy) für 2 Minuten

Wie geht es? Ihr startet die Stoppuhr und lauft los. Ihr sucht euch einen Gegenstand in der Wohnung aus, wo ihr meint, dass er mehr Silben hat, als die Gegenstände eurer Mitspieler. Nach zwei Minuten präsentiert jeder Mitspieler seinen Gegenstand. Überlegt euch, wie ihr die Silben überprüfen wollt – durch klatschen, rückwärts/vorwärts hüp-fen...? Wer den Gegentand mit den meisten Silben hat, hat die Runde gewonnen und der Gegenstand ist raus. Wie viele Runden ihr spielt, könnt ihr selbst entscheiden.

Silbensuche

Was braucht ihr und muss vorbreitet werden?

Bildkärtchen (z.B. Memorykarten); Kärtchen auf denen die Zahlen von 1 bis 4 stehen (es reicht, wenn die Zahlen auf Notizzettel geschrieben werden); Die Bildkärtchen nach Zahl der Silben sortieren, zum Beispiel: Eis hat 1ne Silbe = dazu ein Zahlenkärtchen mit einer 1 darauf. Die Bildkärtchen müssen mit den Zahlenkarten übereinstimmen.

Nun werden die Karten alle verdeckt hingelegt. Ein Spieler deckt nun ein Kärtchen auf. Wenn er eine Karte mit einer Zahl, zum Beispiel 3 hat, muss nun ein Bildkärtchen gefunden werden, worauf ein Begriff mit 3 Silben zu sehen ist, wie zum Beispiel Ka-rot-te. Stimmen Zahl und Bildkärtchen überein kann sich der Spieler das Paar nehmen, wenn nicht, werden die Karten wieder verdeckt. Gewonnen hat derjenige, welcher am meisten Paare gefunden hat.

Es ist für die Kinder leichter zu erkennen wie viele Silben das Wort hat, wenn es sich dieses erst vorsagt und dann als Silben klatscht.

Zahlen und Mengen

Kocht ein schönes Menu mit euren Eltern oder backt einen Kuchen. Das macht nicht nur Spaß, sondern man kann auch richtig gut rechnen üben. Wenn man für 4 Pfannkuchen 1 Ei braucht, wie viele Eier braucht man dann für 8 Pfannkuchen?

Beim Abwiegen von Mengen, könnt ihr schauen, wann die Waage die Zahl anzeigt, wel-che Menge ihr braucht – kennt ihr schon die Zahlen darauf?

Zahlendetektiv

Schnappt euch eine Lupe (geht auch eine imaginäre) und macht euch im Haus auf die Suche nach Zahlen, wo findest du sie überall? Kannst du sie schon lesen und warum sind sie dort, wo sie sind? Zum Beispiel auf einer Uhr (zeigt die Uhrzeit an), Lineal (zum Abmessen), Schuhsohle (sagt etwas über die Schuhgröße aus) und so weiter und so fort.

Einkaufen gehen

Vielleicht kannst du Mama und Papa auch ein wenig helfen, indem du kleinere Einkäufe übernimmst? Wie zum Bäcker laufen, um ein Brot zu kaufen oder ein paar Äpfel im Laden. Vorher müsst ihr natürlich den Weg mit euren Eltern geübt haben und bitte nicht loslaufen, ohne es vorher euren Eltern gesagt zu haben.

Was wird damit gefördert?

Die Kinder lernen sich selbständig und verantwortungsbewusst im Straßenverkehr zu verhalten, das ist eine gute Übung, um später auch den Schulweg selbständig bewältigen zu können. Die Kinder lernen den Wert und die Bedeutung des Geldes kennen – mit 3 Euro kann ich zum Beispiel 2 Berliner kaufen, 3 Euro reichen aber nicht aus, um mir ein Spielzeughubschrauber zu kaufen. Wie viel kann ich mit 1 Cent kaufen und wieviel kann ich mit 1 Euro kaufen? Die Kinder werden mit in den Alltag einbezogen und fühlen sich wahrgenommen. Selbständig kleinere Aufgaben zu übernehmen fördert auch das Selbstvertrauen/Selbstbewusstsein der Kinder, denn sie merken, dass man ihnen Vertrauen schenkt und ihnen zutraut, dies alleine bewältigen zu können.

Anziehen üben

Jetzt denkt ihr vielleicht - anziehen üben? Was ist denn das für ein Quatsch? Doch könnt ihr schon Schleifen binden? Den Reißverschluss schließen? Euch einen Zopf flechten? Die Strumpfhose anziehen? Knöpfe zuknöpfen? Einen Gürtel zu machen? All das ganz alleine? Wenn nicht, könntet ihr das üben, denn es ist doch schon praktisch, wenn man das alles selbstständig kann. In der Schule ist ja keine Mama oder Papa da, welche euch dabei helfen können.

(Liebe Eltern hierzu gehört auch, der selbständige Toilettengang. Das heißt alleine an- und ausziehen, das Popo abputzen und das Händewaschen danach- ohne extra Erinnerung)

Basteln mit einem Karton

Ihr braucht: einen Karton, Schere, Kleber, Farben, Papier, Stoffreste, Klorollen etc.

Überlegt euch, was ihr aus dem Karton basteln wollt und malt euch einen Plan. Was soll es werden? Wie könnt ihr eure Ideen umsetzten? Was braucht ihr dazu?

Vielleicht wird es ja ein Rennauto, oder ein Schloss mit vielen Zimmern, eine Rakete, ein Piratenschiff oder ist der Karton der Bauch eines Dinosauriers oder habt ihr eine ganz andere Idee?

Wenn ihr fertig seid, könnt ihr auch überlegen, wer fährt zum Beispiel das Schiff/Auto und könnt die Fahrer basteln. Wohin fahren sie oder wo leben sie? Schaut doch mal im Lexikon nach oder schaut ob es Reportagen im Internet dazu gibt.

Höhle bauen

Wo könnt ihr eine Höhle in eurer Wohnung bauen und was braucht ihr dazu? Decken, Stühle oder einen Tisch?

Vielleicht habt ihr sogar ein paar Kissen, damit es eine ganz gemütliche Höhle gibt. Wer wohnt denn in der Höhle? Gibt es eine Räuberhöhle oder eher eine Monsterhöhle? Oder ist es die Höhle ein toller Ort, um darin mit einer Taschenlampe seine Bilderbücher anzuschauen.

Warum ist bauen und basteln eine gute Vorschulvorbereitung?

Die Kinder müssen sich überlegen, was sie machen wollen und Ideen/Lösungen zur Umsetzung finden, dies fördert das schrittweise und planvolle Herangehen/Arbeitsweise. Die Feinmotorik wird durch das Schneiden, Malen und das Gestalten gefördert und damit auch eine richtige Stifthaltung. Die Fantasie und Vorstellungskraft der Kinder wird angeregt und das Allgemeinwissen erweitert, indem sich die Kinder mit einem bestimmten Thema befassen.

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Umsetzung der Spiele.

Bis hoffentlich auf bald und bleibt gesund.

Eure

Kathy

(Katharina Schork)

.