Graben-Neudorf Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Sportplatzweg 3, 76676 Graben-Neudorf
Rettungspunkt GPS: 49.145439, 8.493635
Nächste Haltestelle Graben Post (DB Südwestbus Linien 124, 126, 198), Fußweg 1,9 km - Graben-Neudorf Bahnhof (DB Regio), Fußweg 2 km
Kontakt E-Mail: waldkindergarten.graben@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-876
Leitung Daniel Scherr (Erzieher)
Team Katharina Heiler (Erzieherin), Emily Kirsch (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2019: 20 Tage
02. bis 04. Januar, 18. April, 29. bis 30. April, 11. Juni, 08. bis 16. August, 09. bis 10. September, 04. Oktober, 23. bis 30. Dezember
2020: 20 Tage
02. bis 03. Januar, 07. Januar, 04. bis 05. Mai, 02. bis 05. Juni, 30. bis 31. Juli, 17. bis 21. August, 30. Oktober, 28. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung ab sofort über die Gemeinde Graben-Neudorf. Entsprechende Formulare zur Anmeldung erhätlich bei Frau Heilig SG Kinder, Jugend und Soziales, Haupstr. 39, 76676 Graben-Neudorf, Telefon: (07255) 901-303
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-281, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Im Morgenkreis des Waldkindergartens haben die Kinder oftmals davon berichtet, wie trocken die Erde im Waldkindergarten sei, und dass Bäume vermehrt Blätter verlieren. Wir haben dieses Thema der Waldkinder aufgenommen und in ein Projekt umgewandelt. In den vergangenen Wochen haben wir den Kindern erklärt, warum es so lange trocken geblieben ist, warum kein Regen gefallen ist und woher der Regen überhaupt kommt. Das Projekt findet im Morgenkreis statt und wird von den Kindern gut aufgenommen.

Aufgrund des Ernte-Dank-Tags am 06.10.2019 haben wir beschlossen, gemeinsam mit den Kindern des Waldkindergartens eine Ernte-Dank-Woche durchzuführen. In dieser Woche besprechen wir mit den Kindern, was „Ernte-Dank“ heißt und warum wir dieses Fest feiern. Im Morgenkreis besprechen wir gemeinsam mit den Kindern diverse Obstsorten, wie z.B. Apfel, Birne, Pflaume und verschiedene Gemüsesorten, wie z.B. Kartoffel, Karotte und den Kürbis. Den Abschluss dieser Woche bildet das Ernte-Dank-Fest, dass wir gemeinsam mit den Eltern und Kindern in Waldkindergarten gefeiert haben. Hierfür haben wir gemeinsam mit den Waldkindern eine Suppe gekocht, die wir mit den Waldeltern gegessen haben.

Am 19.10.2019 haben wir gemeinsam am Pflegetag des BUND und des Gnatschko teilgenommen. Dabei wurden die Flächen rundum den Kohlplattenschlag (zwischen Graben und Spöck) gesäubert und von großgewachsenen Pflanzen befreit. Dies hat den Zweck, dass die Vögel und andere Tiere, die im Winter hierbleiben, eine Möglichkeit haben, geeignete Bauten anzulegen. An diesem Einsatz haben sich einige Waldeltern mit ihren Kindern beteiligt. Zum Abschluss des Pflegetages gab es allerhand zu trinken und eine deftige Gemüsesuppe.