Graben-Neudorf Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Sportplatzweg 3, 76676 Graben-Neudorf
Rettungspunkt GPS: 49.145439, 8.493635
Nächste Haltestelle Graben Post (DB Südwestbus Linien 124, 126, 198), Fußweg 1,9 km - Graben-Neudorf Bahnhof (DB Regio), Fußweg 2 km
Kontakt E-Mail: waldkindergarten.graben@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-876
Leitung Daniel Scherr (Erzieher)
Team Katharina Heiler (Erzieherin), Christina Wolff (Erzieherin), Keisha Ngemegwai (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage Achtung! Wegen Corona kommt es zu Veränderungen bei den Schließtagen.
2020: 16 Tage
02. bis 03. Januar, 07. Januar, 02. bis 05. Juni, 17. bis 21. August, 30. Oktober, 28. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung Über die Gemeinde Graben-Neudorf. Entsprechende Formulare zur Anmeldung erhätlich bei Frau Heilig SG Kinder, Jugend und Soziales, Haupstr. 39, 76676 Graben-Neudorf, Telefon: (07255) 901-303
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Vor den Schließtagen sind die Waldkinder erneut zur Pfinz aufgebrochen. Sie haben nach dem „Staudamm“ gesehen und festgestellt, dass dieser an einigen Stellen gebrochen ist. Gemeinsam wurde der „Staudamm“ reperariert. Den Waldkindern hat es sehr gut gefallen. Einige Waldkinder sind im Anschluss daran mit ihren Eltern zu der Stelle an der Pfinz zurückgekehrt. Dabei ist ihnen aufgefallen, dass nicht nur wir diese Stelle zum Überqueren der Pfinz benutzen, sondern auch Tiere.

Nach den Schließtagen mussten sich die Waldkinder und das Team erst einmal wieder orientieren. Dafür haben wir diverse Wanderungen durch den Wald gemacht. Im Zuge dessen haben wir Grabe- und Wühlstellen von Wildschweinen und Rehen entdeckt. Darüber hinaus haben wir neue Plätze im Wald entdeckt, an die wir in den kommenden Tagen und Wochen immer wieder zurückkehren wollen.

Am 31.07.2020 war es endlich soweit: Wir haben zwei Vorschulkinder verabschiedet. Dazu haben wir die beiden Vorschulkinder mussten bei uns, mit Hilfe einer Leiter, aus dem Bauwagen klettern, einen kleinen Parcours überwinden und letztlich wurden sie von den Pädagogen aus dem Waldkindergarten „geworfen“. Die beiden Vorschulkinder hatten sichtlich viel Spaß daran. Wir wünschen den beiden Vorschulkindern alles alles Gute in der Schule, viel Freude, Spaß, Gesundheit, Neugierde und ganz viele neue Freunde. Es hat uns sehr gefreut sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und ihnen zur Seite zu stehen. Des Weiteren möchten wir uns bei den beiden Vorschulkindern für all die tollen, spannenden und spaßigen Momente bedanken, die sie uns verschafft haben – Vielen Dank!

Des Weiteren wünschen wir Emily Kirsch auf ihrem Lebensweg alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und Durchhaltevermögen. Sie hat die Waldkinder und die pädagogischen Fachkräfte sehr unterstützt und wir geben sie nur äußerst ungern her. Vielen lieben Dank für alles!