Bad Schönborn Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Waldparkring, 76669 Bad Schönborn
Rettungspunkt 49.211110, 8.674534
Kontakt E-Mail: wakiga.bad-schoenborn@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-615
Leitung Ralf Weidemann (Erzieher)
Team Maren Hartlieb (Erzieherin), Christina Wolff (Erzieherin)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2023: 22 Tage
05. Januar, 11. bis 12. Mai, 19. Mai, 09. Juni, 26. bis 28. Juli, 07. bis 18. August, 08. September, 27. bis 29. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgelt / Elternbeiträgeals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien. Das Formular dient der Zuordnung in die je nach Familiengröße gestaffelten Beiträge und ist für jeden Betreuungsvertrag separat einzureichen. Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauffolgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 07:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Wir freuen uns über einen gemeinsamen Start im Winterwald. Wir möchten noch über unser Weihnachtsfest berichten. Die Kinder haben kuschlig; weiche Regenbogen-Fellchen von unseren Schwabeedooda-Zwergen bekommen. Jeden Tag, bis zum Weihnachtsfest, waren 2-3 gefärbte Fellchen im Körbchen auf dem Waldplatz versteckt. Und zum Fest schmückten unsere kleinen Zwerge den Tannenbaum mit Filzschnüren zum Spielen. Mitte Dezember beschenkte uns der Wald dann noch mit Schnee und Eis und lud zum Schlittenfahren ein.

Unser Adventsfeuer am Grillplatz und die Weihnachtsfeier waren sehr besinnlich. Der Weihnachtsgruß im Schuhkarton wurde zum Abschluss nochmals gemeinsam in der feierlichen Runde geöffnet und wir fütterten zum Abschied in die Ferien, nochmals unsere Freunde die Waldvögel.

Nach den Weihnachtsferien ist die Gruppe wieder sehr gut im Wald angekommen. Mit den bunten Fellchen haben wir begonnen eigene Spielschnüre zu filzen, welche auch mit nach Hause dürfen. Die Kinder zeigten auch ein großes Interesse an dem unter dem Bauwagen gelagerten Bambus. Die Idee einer Murmelbahn wurde umgesetzt. Durch Sägen und Spalten der Bambushalme entstand der Bahnverlauf für unsere Murmeln. Eine tolle Aktion um gemeinsam am Waldhügel zu spielen. Und wie im alten Jahr gewünscht und angekündigt, stimmten wir nach einer Sammlung der Spielideen, über ein neues Projektthema ab. Wikinger, Pferdchen, Theater und Ritter standen zur Auswahl, worüber demokratisch mit Muggelsteinen abgestimmt wurde. Die Kinderkonferenz verlief spannend und begeisterte mit dem Ergebnis:

Wir starten ein Ritterprojekt. Einige Ideen wurden bereits geäußert und so soll eine Burg auf dem Waldplatz entstehen und Steckenpferde gebaut werden, welche natürlich auch einen Stall brauchen. Auch sind Schwerter und Schilder gewünscht, die in der Holzwerkstatt entstehen können. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeitreise in das Rittertum.