Östringen Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Schindelberg, 76684 Östringen
Rettungspunkt 49.192462,8.745734
Nächste Haltestelle Östringen-Odenheim Schindelberg (Linie 134 Kraichtalbus), ab der Haltestelle mit Schild Waldkindergarten folgen
Kontakt E-Mail: waldkindergarten.oestringen@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-610
Leitung Sina Dischinger (Erzieherin)
Team Elisabeth Weismann (Erzieherin), Christina Wolff (Erzieherin), Jannis Kraft (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 20 Tage
04. bis 05. Januar, 14. Mai, 20. bis 21. Mai, 25. Mai bis 04. Juni, 29. bis 30. Juli, 03. September, 27. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Entgelt ab 01.09.2021als pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien. Das Formular dient der Zuordnung in die je nach Familiengröße gestaffelten Beiträge und ist für jeden Betreuungsvertrag separat einzureichen. Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauffolgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katrin Bender, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-75, Montag bis Mittwoch 09:00 - 14:00 Uhr und Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Schätze der Natur entdecken

Der Bezug der Kinder zur Natur in ihrer unmittelbaren Umgebung ist in einer naturpädagogischen Einrichtung von großer Bedeutung. Wir begleiten die Kinder im Freispiel aktiv in ihrem Lernprozess und unterstützen sie bei Fragen zur Natur. Gemeinsam haben wir unsere angrenzende Wiese erkundet. Wir haben uns auf die Suche nach Walderdbeeren und der wilden Möhre gemacht. Nachdem wir besprochen hatten, wie diese Pflanzen aussehen und woran man sie erkennen kann haben die Kinder schnell die ersten Pflanzen entdeckt. Mit Schaufel und Korb bestückt haben sie gemeinsam gesucht, gefunden und geerntet. Besonders der intensive Duft der wilden Möhre hat die Kinder fasziniert. Nachdem auch einige Erdbeeren gefunden und geerntet waren ging es mit der Ernte zurück in den Kindergarten. Unsere älteren Waldkinder haben im Anschluss die wilden Möhren gewaschen und geschrubbt. Dabei haben sich die Kinder viel Zeit gelassen und lange dabei verweilt. Es ist immer wieder schön zu beobachten, wie die Kinder den Raum haben sich auf die Dinge einzulassen und daran zu verweilen. So entstehen ganz natürliche Lernprozesse, welche die Kinder prägen und sich fest in ihnen verankern. Denn Dinge die man selbst erlebt hat, verfestigen sich tief im Bewusstsein der Kinder. In der Naturpädagogik erleben die Kinder ganzheitlich und durch praktisches Erleben und Lernen ökologische und gesellschaftliche Zusammenhänge im Wald. Die Kinder entwickeln im Wald ihre Spiel- und Lernwelt selbst und werden dabei begleitet und unterstützt. Hierzu gewährleistet den Kindern der Wald genügend Raum.

„Lass Dein Herz im Wald spazieren gehen

und die Bäume werden Dir was zuflüstern.“

In diesem Sinne wünschen wir auch Ihnen wunderbare Momente in unserem heimischen Wald.

Ihr Postillion e.V. Waldkindergartenteam