Hirschhorn Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 08:00 bis 14:00 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Forstweg, 69434 Hirschhorn
Nächste Haltestelle Hirschhorn Bahnhof (DB S-Bahn)
Kontakt E-Mail: waldkindergarten.hirschhorn@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-746, Mobil: (0176) 12013-549
Leitung Carmen Scheurich (Erzieherin)
Team Meltem Kunduraci (Erzieherin), Sandra Münch (Erzieherin)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2019: 20 Tage
02. Januar, 23. bis 26. und 29. und 30. April, 17. bis 21. Juni, 09. und 10. September, 28. bis 31. Oktober, 23., 27. und 30. Dezember
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen zwei Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-281, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Gleich Anfang Januar haben wir einen Ausflug nach Eberbach gemacht. Es war ein schöner, abwechslungsreicher Tag, den wir in Kleingruppen genießen konnten. Los ging es kurz nach 8Uhr mit der S-Bahn nach Eberbach. Dort angekommen, machten wir einen kleinen Spaziergang am Neckar entlang. Die dort aufgestellten Figuren weckten das Interesse der Kinder. Mit großen Augen folgten sie unseren Erklärungen. Sie fanden es unvorstellbar, dass die Treidler früher die Schiffe gezogen haben. Wenig später bestaunten sie die große Schiffsschraube, die heute Schiffe antreibt. Da viele von uns mal nicht in „Waldkleidung“ unterwegs waren, wurde es uns bald kalt und wir freuten uns auf das warme Naturkundemuseum. Dort angekommen frühstückten wir zunächst. Anschließend durften die Kinder entscheiden, ob sie lieber im Museum bleiben wollten oder mit in die Stadt zum Einkaufsbummel kommen wollten. Einige brachen also zu großer Shoppingtour auf und andere bestaunten die Tiere im Dunkelraum des Museums oder hörten Geschichten aus dem Odenwald. Nachdem wir uns zum Mittagessen nochmals im Museum trafen, gingen wir dann gemeinsam noch auf den Spielplatz. Die Heimfahrt mit der S-Bahn bildete den Abschluss unseres Ausflugs.