Hirschhorn Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 08:00 bis 14:00 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Forstweg, 69434 Hirschhorn
Rettungspunkt GPS: 49.444936, 8.891491
Nächste Haltestelle Hirschhorn Bahnhof (DB S-Bahn)
Kontakt E-Mail: waldkindergarten.hirschhorn@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-549
Leitung Carmen Scheurich (Erzieherin)
Team Sandra Münch (Erzieherin), Adrian Steck (Erzieher in Ausbildung), Fjolla Tigani (Master Erziehungswissenschaften), Björn Wittenberg (Diplom Sozialarbeiter (FH))
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2020: 20 Tage
14. bis 17. April, 04. bis 05. Mai, 08. bis 11. Juni, 12. Juni, 30. bis 31. Juli, 26. bis 30. Oktober, 28. bis 29. Dezember, 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen zwei Bauwagen zur Verfügung. Aufgrund vermehrter Bauarbeiten und erhöhtem Verkehrsaufkommen in der Forststraße werden die Kinder bis auf Weiteres am Schießbuckel den päd. Fachkräften übergeben. Es werden nur Kinder mit Erstwohnsitz Hirschhorn aufgenommen. Badische Kinder nach Rücksprache.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-281, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Am 07.11. war es endlich soweit, wir feierten unser langersehntes 6. Kürbisfest. Nach vielen Vorbereitungen konnten es die Kinder kaum erwarten mit ihren Fliegenpilzlaternen zu laufen. Doch zuvor trudelten ab 15 Uhr unsere Kinder, deren Eltern, Großeltern und Familien ein. Zur großen Freude aller, trudelten auch unsere kürzlich verabschiedeten Schul-kinder ein. Ebenso kamen einige Familien aus Hirschhorn. Bei Kürbissuppe, Stockbrot und Kinderpunsch verbrachten wir einen geselligen Nachmittag am Feuer. Als es zu dämmern begann, war es dann soweit. Jedes Kind zündete seine Laterne an und los ging`s. Am Wendeplatz starteten wir mit dem Lied von St. Martin. Langsam schlängelte sich anschließend eine „Lichterschlange“ durch den Wald. An mit Lichtern kenntlich gemachten Haltepunkten legten wir Stopps ein, um Laternenlieder zu singen. Doch die Kinder stimmten nicht nur Laternenlieder, sondern auch Partysongs an, diese mögen sie besonders, wenn Herr Wittenberg dazu auf der Gitarre spielt. Zum Abschluss zauberte noch das Lied Halleluja eine besinnliche Stimmung.

Mit großem Eifer waren die Kinder dabei, als wir die Dekoration für unser Fest herstellten. Da brauchte es viel Kraft und einen geübten Umgang mit dem Messer um die Kürbisse bearbeiten zu können. Doch auch die Kleinsten halfen sie benutzen einfach ihre Hände, um das Fruchtfleisch und die Kerne aus den Kürbissen zu holen. Mit dem Akkubohrer zu hantieren fanden die Kinder großartig!