Sandhausen Naturkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 16:30 Uhr
Plätze 40
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Waldstraße 67, 69207 Sandhausen
Nächste Haltestelle Sandhausen Altes Rathaus (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 710 - Laufzeit ca. 13 Minuten); Sandhausen Hermann-Löns-Weg/Friedhof (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 725 Ortsbus)
Kontakt E-Mail: naturkindergarten.sandhausen@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-765
Leitung Axel Martin (Erzieher)
Team Annette Altrichter (B.A. Soziale Arbeit), Andrea Bast (Erzieherin), Julian Gauch (Erzieher), Christian Schmitt (Erzieher im Anerkennungsjahr), Katharina Schork (Erzieherin), Kirsten Schulze (Jugend- und Heimerzieherin), Sophie Schmidt (FSJ), Daniel Eszterle (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2019: 20 Tage
02. bis 04. Januar, 08. März, 15. bis 18. April, 29. bis 30. April, 11. bis 14. Juni, 06. bis 10. September, 23. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-282, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Aufgrund von Urlauben und Krankheiten unter den MitarbeiterInnen haben die beiden Gruppen die Vormittage hauptsächlich gemeinsam verbracht. Dies führte zum einen zu vielen neuen Spielpaaren, zum anderen zu neuen Spiel- und/oder Bastelideen.

Ob es an den neuen Spielfreunden oder am zunehmenden Sonnenschein liegt, die Kinder spielen aktuell sehr konstruktiv miteinander und haben im Moment wenige Konflikte untereinander.

Momentan ist Schlamm ein großes Thema. Die Kinder rühren Schlammlöcher an um hineinzuspringen; da bleibt dann auch der ein oder andere Gummistiefel stecken. Mit Schlamm an den Händen kann man sich Handschuhe machen, eine große Kugel oder viele kleine um sie auf die Zielscheiben zu werfen.