Integrationsbereich

Jedes Kind hat einen gesetzlichen Anspruch auf Erziehung, Bildung und Betreuung in einer Kita, die diesen nach dem individuellen Entwicklungsstand eines Kindes umsetzen muss. In der Praxis ist zu beobachten, dass einige Kinder einer vermehrten Betreuung und Begleitung in einzelnen Bereichen (z.B. Sprache, Verhalten, Sehen, Hören, Bewegung, belastende Lebenssituationen usw.) bedürfen. Um auch diese Kinder optimal in ihrem Wachsen in einer Kita zu begleiten, besteht über §54 XII und §56 IX die Möglichkeit, einen Antrag auf Eingliederungshilfe zu stellen. Dadurch kann das Kind im Gruppenalltag von zusätzlichem Personal begleitet und das gesamte Team unterstützt werden. Die gemeinsame Betreuung aller Kinder ermöglicht Teilhabe und bietet Schutz vor Ausgrenzung. Die Eltern erfahren über die Bereichsleitung Integration hierbei Unterstützung und Anleitung und bekommen generell Wege und Möglichkeiten aufgezeigt.

Ansprechperson
Bereichsleitung Integration:
Barbara Philipp (Diplom Sozialpädagogin (FH)), E-Mail: barbara.philipp@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-744

Integration bedeutet für uns ...

… JEDER gehört dazu!
… Leben und Wertschätzen von Vielfalt/Diversität
… ein lebenslanger, dynamischer Prozess
… keine Fragen nach dem „ob“, sondern nach dem „wie“
… ein Kind dabei zu unterstützen einen für ihn passenden Zugang zum Leben zu finden.
… soziale Interaktion und Zugehörigkeit zur Gruppe
… die individuelle Entwicklung des Kindes positiv zu bestärken
… dem Kind dabei zu helfen ein positives Selbstbild aufzubauen
… dass jedes Kind am KiTa-Alltag teilnehmen und zunehmend selbsttätig sein kann
… Zeit und Raum für individuelle Begleitung und Förderung des Kindes, sowie Austausch mit Eltern und anderen Beteiligten
… miteinander arbeiten/spielen/(er)leben und voneinander lernen
… kreative und neue Wege zu finden; alte Strukturen aufzubrechen; immer wieder umzudenken; offen für Neues zu sein
… an den Stärken anzuknüpfen, um die Entwicklung zu bestärken

     „Alle Kinder sind gleich. Jedes Kind ist besonders.“

Die Arbeit als Integrationskraft ist besonders, weil ...

„Für mich ist es etwas Besonderes, meinem Integrationskind zu ermöglich, am Kindergartenalltag teilzuhaben - wie alle anderen Kinder auch.“

„Es ist schön als Integrationskraft meinen Fokus vor allem auf dieses Kind auszurichten und ganz individuell/flexibel und entsprechend seiner ganz konkreten Bedürfnisse in den einzelnen Momenten reagieren zu können.“

„Ich lerne total viel durch mein Integrationskind und gleichzeitig ist jeder Tag eine kleine Überraschung.“

„Die Kinder lernen ganz natürlich und selbstverständlich ‚nebenbei‘ mit vielfältigen Verhaltensweisen umzugehen. Meiner Meinung nach vermittelt dies eine ganz wichtige Botschaft, dass jeder mit seinen unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen dazugehört. Ich glaube auch, dass die Kinder aufgrund ihrer Unvoreingenommenheit in jungen Jahren ‚Andersartigkeiten‘ ganz anders als Erwachsene wahrnehmen und oft so gut damit umgehen können. Diese Erfahrungen finde ich total wertvoll.“

„Als Integrationskraft sammle ich im Arbeitsalltag und durch themenbezogene Teams wertvolle Erfahrungen für mich selbst und erweitere meine fachliche Kompetenz.“

„In meiner Rolle als Integrationskraft bin ich Bindeglied und „Übersetzer*in“ zwischen den Kin-dern und Erwachsenen.“

„Ich finde es spannend durch herausfordernde Situationen, neue Möglichkeiten zu entdecken und zu erproben – hilfreich ist mir dabei der Austausch im Team (Integrationsbereich und Einrichtung).“

„Es wird nie langweilig!“

„Ich liebe es Erfolge/Entwicklungsschritte mit den Kindern zu feiern.“

„Als Integrationskraft bin ich Teil des Teams der Einrichtung und kann meine Ideen und Stärken einbringen und umsetzen.“

     „Hinter jedem Verhalten steckt ein Bedürfnis.“

Team

Kaide Aasma (Pädagogin)
Annette Altrichter (B.A. Soziale Arbeit)
Rena Bähr (B.A. Kindheitspädagogik)
Jessica Baust (Magister Erziehungswissenschaften)
Sylwia Braun (päd. Mitarbeiterin)
Dominik Cammarota (Erzieher)
Katja Deckert (Erzieherin)
Yvonne Geisler (Erzieherin, Erzieherin)
Nicole Heß (Erzieherin)
Ines Hessenauer (Diplom Sozialpädagogin (BA))
Jakob Hoffmann (Erzieher)
Viktorija Janjac (Erzieherin)
Alexandra Preszly (Erzieherin)
Kira Ruland (Master Soziale Arbeit)
Melanie Schieck (B.A. Heilpädagogik)
Maren Schmitt (B.A. Musiktherapie)
Josefine Schmitz-Wöhrlin (Diplom Sozialpädagogin)
Christine Schönfelder (Diplom Sozialpädagogin (FH))
Katrin Schröder (Erzieherin)
Eva-Barbara Schulz-Seref (Erzieherin)
Carolin Spatz (Heilerziehungspflegerin)
Katrin Wambach (päd. Mitarbeiterin)
Daniela Zhegrova (päd. Mitarbeiterin)