Schönau Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Lindenbach 65, 69250 Schönau
Rettungspunkt GPS: 49.418253,8.803381
Nächste Haltestelle Schönau Abzw. Lindenbach (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 735)
Kontakt E-Mail: waldkindergarten.schoenau@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-855
Leitung Anna Kübler (Erzieherin)
Team Steven Bell (Erzieher), Mathis Boguslawski (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 20 Tage
04. bis 05. Januar, 01. April, 14. Mai, 20. bis 21. Mai, 02. Juni, 04. Juni, 28. bis 30. Juli, 09. bis 13. August, 27. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung
Um eine einkommensabhängige Ermäßigung zu beantragen, senden Sie bitte folgenden Antrag mit geforderten Nachweisen per Post an: Postillion e.V., Zentrale Anmeldestelle, Pottaschenloch 1, 69259 Wilhelmsfeld oder per E-Mail an kitaon@postillion.org. Auswärtige Kinder zahlen grundsätzlich den Höchstbeitrag.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Die Vögel singen und die Sonne scheint. Somit macht sich „König Winter“ wieder auf den Weg nach Hause. Wir haben uns im Morgenkreis von ihm verabschiedet und ihm eine

gute Reise gewünscht. Mit schönen Frühlingsliedern, wie „komm doch lieber Frühling“, haben wir den Frühling begrüßt.

Auch das Gedicht „die Knospe“ hat uns im Morgenkreis begleitet.

Auf unserem Waldkindergartengelände ist uns aufgefallen, dass die Frühblüher wieder zu sehen sind (Huflattich, Krokus, u. v. m.). Passend dazu haben wir immer wieder schöne Geschichten gelesen.

Im Morgenkreis ist ein Frühlingskranz entstanden. Gemeinsam haben wir ihn gestaltet.

Wir haben auch neue Fotoständer aus Holz gesägt. Jedes Kind hat jetzt im Morgenkreis sein eigenes Foto vor sich, welches in ein Stück Birkenholz gesteckt werden kann.

Auch unser Buchtag hat uns wieder Freude bereitet und die Kinder waren sehr stolz darauf, ihr mitgebrachtes Buch vorzustellen.

Nachdem wir auf unseren Spaziergängen immer wieder Holz gefunden hatten, waren wir sehr motiviert zu schnitzen. Gemeinsam haben wir die Schnitzregeln thematisiert und wiederholt. Die Freude war groß und danach ging es auch schon ans Schnitzen.

Am Spielzeugtag haben wir die mitgebrachten Spielzeuge gemeinsam angeschaut und wer wollte durfte damit spielen. Alle haben sehr schön geteilt und zusammen gespielt.

Ostern stand vor der Türe und wir waren sehr fleißig. Alle haben ein schönes Filzosternest gebastelt und wer wollte hat einen Osterhasen aus Rinde oder Äste gewerkelt.

Ein paar Kinder haben ein Osterei mit Küken gebastelt.

Im Morgenkreis haben wir zusammen das Osterfest gefeiert. Der Geschichte „Das Osterei“ haben wir spannend gelauscht. Danach ging es hoch in den Fuchswald indem wir unsere Osternester gesucht haben. „Juhuu“ riefen ein paar Kinder, die die ersten Osternester gefunden hatten.

Die Kinder hatten nicht nur Osternester gefunden, sondern auch viele Maulwurfshügel. Nun haben wir einen kleinen Maulwurf als Mitbewohner bei uns im Fuchswald. Immer wieder beobachtet wir, wie er die Erde hochschaufeltet und die kleinen Hügel wachsen.

Es wird immer grüner im Wald. Die Trauerweide bekommt mehr Blätter, die wilde Kirsche zeigt ihre schönen weisen Blüten und die Vögel sind fleißig am Nest bauen. Jedoch überrascht uns immer mal wieder ein bisschen der Schnee. Der April macht eben, was er will. Zusammen haben wir alle die Daumen gedrückt, dass die Sonne uns ganz bald kommt und uns ihre Wärme schenkt. Und es hat geklappt die Sonne kam heraus und wir nutzen das tolle Wetter.

Unsere Sitzbank und Tisch hat ein Frühlingsputz verdient. Uns ist aufgefallen, dass die Sitzbank wackelt und so haben wir sie repariert. Auch der Tisch wurde repariert. Wer Lust hatte durfte den Tisch abschleifen. Danach wurde er neu lackiert.

Schulvorbereitung

Liebe Familien, zu Beginn unserer Vorschultreffen haben wir ein Wimmelbild selbst erstellt. Mit Hilfe vieler Kataloge haben wir immer 2 Bilder ausgeschnitten, eines als Suchauftrag und eines versteckt im Wimmelbildchaos versteckt.

Danach haben wir uns mit dem Zerlegen von Wörtern in Silben beschäftigt. Dazu haben wir die Silben geklatscht, gesprungen und haben sie nach ihrer Silbenzahl zugeordnet.

Passend zum Frühlingsanfang haben wir dann kleine bunte Frühlingsblumen gebastelt und unsere Feinmotorik ein wenig geübt. Das Thema Frühling hat uns beim Basteln und Gestalten unserer Zahlenblumen weiter begleitet. Zahlen und Mengen stehen im Augenblick im Vordergrund. Wir haben uns einen Eierkarton gebastelt und zu einem Zahlen und Mengenschatzkiste umfunktioniert, Zahlenbingo gespielt und ein paar kleine Arbeitsblätter erarbeitet. Ihre Kinder sind dabei sehr gewissenhaft und voller Stolz, wenn sie diese kleinen Herausforderungen meistern. Dabei helfen sie sich gegenseitig mit Materialien und Tipps aus. Bei der Ausgestaltung der Bilder fordern die Kinder die Vorlesezeit ein. Während die Kinder malen, wird das Buch „Der Räuber Hotzenplotz“ vorgelesen. Auch hier sind Ihre Kinder konzentriert und aufmerksam bei der Sache.

Viele Grüße aus dem Vorschultreff, bleiben sie gesund Ihre Sabrina Campanella