Schönau Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Lindenbach 65, 69250 Schönau
Nächste Haltestelle Schönau Abzw. Lindenbach (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 735)
Kontakt E-Mail: waldkindergarten.schoenau@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-855
Leitung Anna Kübler (Erzieherin)
Team Juliane Fritz (Erzieherin), Simone Reibold (Erzieherin), Nina Wicht (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2018: 20 Tage
29. März, 30. April, 28. bis 30. Mai, 01. bis 05. Juni, 25. bis 27. Juli, 20. bis 24. August, 04. und 05. Oktober, 27. und 28. Dezember
2019: 20 Tage
02. Januar, 29. und 30. April, 31. Mai, 17. bis 21. Juni, 29. Juli, 12. bis 16. August, 09. und 10. September, 04. Oktober, 23., 27. und 30. Dezember
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung
Um eine einkommensabhängige Ermäßigung zu beantragen, senden Sie bitte folgenden Antrag mit geforderten Nachweisen per Post an: Postillion e.V., Zentrale Anmeldestelle, Pottaschenloch 1, 69259 Wilhelmsfeld oder per E-Mail an kitaon@postillion.org. Auswärtige Kinder zahlen grundsätzlich den Höchstbeitrag.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-281, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

In den letzten Wochen haben wir wieder an unserem Apfelprojekt weiter gemacht. Passend zu dem Buch „Das Apfelmäuschen“ wurde mit den Kindern ein eigenes Apfelmäuschen gestaltet. Mit Luftballons, selbst hergestelltem Kleber und herbstfarbenem Transparentpapier wurde ein Apfel konstruiert. Im Anschluss aus einer Walnussschalenhälfte eine kleine Maus gestaltet und fertig war das Apfelmäuschen mit Haus. Während der Gestaltung zeigten die Kinder viel Interesse und Ausdauer. Als Abschluss dieses Projektes entschieden sich die Fachkräfte einen Ausflug zum „Falter“ nach Heddesbach durchzuführen. Voller Aufregung wurden wir an diesem Tag nach Heddesbach gefahren. Dort angekommen empfing uns die Chefin vom „Falter“, erklärte uns ein paar Regeln und los ging es. Zuerst bekamen wir die großen Apfelsilos gezeigt, bevor es dann hinein ins Werk ging. Wow, dort war es trotz den an diesen Tag anstehenden Putzarbeiten sehr laut. Es war sehr spannend die Apfelpresse, großen Tanks, Spülmaschine und Flaschenabfüllanlage genauer anzusehen und erklärt zu bekommen. Zum Abschluss bekamen wir leckere Verköstigung von Laugenstangen und Apfelsaft, welche während eines Films über den Produktionsverlauf verzehrt werden konnten. Als kleines Andenken durfte jedes Kind sein Trinkglas mit nach Hause nehmen.

Das warme und vor allem trockene Wetter färbte das Laub wunderschön und ließ es schön rascheln! So konnten wir den Herbst sehr genießen und machten an mehreren Tagen Blätterschlachten. Dabei hatten alle natürlich sehr viel Spaß!

Ansonsten stand die letzte Zeit ganz im Sinne des Lichterfestes! Wir besprachen mit den Kindern an einem Morgenkreis, ob Interesse besteht, eine kleine Aufführung am Lichterfest vorzuführen. Den Kindern wurde eine passende Geschichte zum Thema „Teilen“ vorgestellt und gemeinsam in einzelne Rollen eingeteilt. Natürlich konnte jedes Kind seine Wünsche äußern, welche dann mit berücksichtigt wurden. Tag für Tag wurde die Geschichte durchgeführt und geprobt! Die Kinder waren mit voller Begeisterung dabei und konnten es kaum bis zum Lichterfest erwarten, denn es war für die Eltern eine Überraschung. Laternen wurden auch gestaltet. Dieses Jahr unter dem Motto „ herbstliche Blätter“. Es wurden Laubblätter gepresst und mit den bunten Herbstfarben: rot, gelb, grün, braun und orange bedruckt. An einem Spaziergang wurden Haselruten abgesägt und im Anschluss zu Laternenstecken vorbereitet. So hatte jedes Kind seine eigene Laterne und einen Laternenstecken. Natürlich wurden täglich im Morgen- oder Abschlusskreis eifrig die Laternenlieder gesungen.

Nun freuen wir uns auf eine gemütliche Weihnachtszeit mit den Kindern in den nächsten Wochen! Dies wird der letzte Newsletter für das Jahr 2018 sein! Wir wünschen allen Familien eine besinnliche, fröhliche und helle Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2019!