Schönau Waldkindergarten

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Plätze 20
Alter 3 bis 6 Jahre
Standort Lindenbach 65, 69250 Schönau
Nächste Haltestelle Schönau Abzw. Lindenbach (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 735)
Kontakt E-Mail: waldkindergarten.schoenau@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-855
Leitung Anna Kübler (Erzieherin)
Team Simone Reibold (Erzieherin), Nina Wicht (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2019: 20 Tage
02. Januar, 29. und 30. April, 31. Mai, 17. bis 21. Juni, 29. Juli, 12. bis 16. August, 09. und 10. September, 04. Oktober, 23., 27. und 30. Dezember
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung
Um eine einkommensabhängige Ermäßigung zu beantragen, senden Sie bitte folgenden Antrag mit geforderten Nachweisen per Post an: Postillion e.V., Zentrale Anmeldestelle, Pottaschenloch 1, 69259 Wilhelmsfeld oder per E-Mail an kitaon@postillion.org. Auswärtige Kinder zahlen grundsätzlich den Höchstbeitrag.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Diese Einrichtung ist eine Waldeinrichtung. Das heißt, die Kinder verbringen den ganzen Tag in der Natur. Außerdem stehen Bauwagen zur Verfügung.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-281, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Ein neues Jahr hat begonnen und so konnten wir uns gleich am zweiten Tag im Waldkindergarten auf die weiße Pracht freuen! An diesem Tag schneite es und die Kinder nutzten die ersten Schneeflocken zum Experimentieren oder Schneeflöckchen fangen mit dem Mund. Ansonsten wurde an den nächsten Schneetagen gemeinsam einen Schneemann gebaut, Schneesuppe gekocht, Schneebilder mit dem Finger gezeichnet oder eine kleine Schneeballschlacht mit abgesprochenen Regeln veranstaltet. Die Schneekristalle wurden beobachtet und dabei festgestellt, dass sie sehr unterschiedliche Formen haben, ob eckig oder abgerundet usw.. Während der Ankommphase wurden als Fensterdekoration passend zum Wetter kleine Schneeflöckchen gestaltet.

In den letzten Wochen fanden wieder zwei Aktionstage statt. An einem Aktionstag bekamen wir den Beruf einer „Hebamme“ vorgestellt. Die Kinder bekamen die Gerätschaften, wie Stethoskop, Hörrohr und eine Babywaage mit Tuch erklärt und vor allem für was es wichtig ist. Anschließend konnte man sein eigenes Herz mit dem Stethoskop abhören.

Beim nächsten Aktionstag bekamen wir den Beruf „Kinderkrankenschwester“ vorgestellt. Eine vollgepackte Tasche mit Erste- Hilfe-Artikeln wurde mitgebracht und nacheinander erklärt. Gemeinsam als Waldgruppe wurde auf Kommando ein Weitspritzen mit einer Spritze in der Hand gemacht. Als Abschluss konnten die Kinder - wer wollte - einen Verband anlegen oder seinen Blutdruck mit dem Blutdruckmessgerät messen lassen.

Beide Aktionstage haben allen viel Spaß gemacht und die Kinder waren von Anfang an hochkonzentriert mit dabei. Vielen Dank an beide Elternteile, die sich die Zeit genommen haben.

Ansonsten wurde in den letzten Wochen fleißig Holz von der Dinowiese in die bunte Hütte transportiert und gestapelt. Im Morgenkreis wurde über die Silvesternacht und über die vielen bunten Farben der Raketen gesprochen.