Eppelheim Krippe Justus-von-Liebig-Straße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:00 bis 17:00 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 15:30 Uhr
Plätze 30
Alter 0 bis 3 Jahre
Standort Justus-von-Liebig-Straße 7/1, 69214 Eppelheim
Nächste Haltestelle Eppelheim Jakobsgasse (Straßenbahn Linie 22), bzw. Eppelheim Seniorenzentrum (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 732)
Kontakt E-Mail: krippe.eppelheim@postillion.org, Telefon: (06221) 7191-522
Leitung Bärbel Aldinger (Erzieherin)
Team Anna Bruch (Erzieherin), Marika Flex (Erzieherin), Jacqueline Häfner (Kinderpflegerin), Sarah Hornig (Kinderkrankenschwester), Sabrina Kappus (Erzieherin), Nadja Pilarzeck (Diplom Sozialpädagogin (BA)), Mona Sioufi (Montessori-Pädagogin, Sprachförderkraft), Kerstin Sippach (Erzieherin im Anerkennungsjahr)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2019: 20 Tage
02. bis 04. Januar, 23. bis 26. April, 29. bis 30. April, 31. Mai, 17. bis 21. Juni, 09. bis 10. September, 04. Oktober, 23. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Entgelt ab 01.09.2019als pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-282, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

In der Kinderkrippe gibt es einen ständigen Wechsel der Kinder, da die Aufnahme eines neuen Kindes dann erfolgt, wenn uns ein „Dreijähriges“ verlässt. Einige unserer Krippenkinder gehen räumlich gar nicht so weit weg, sie bleiben im Haus.

Für diese Familien bieten wir an, dass die Kinder von uns pädagogischen Fachkräften umgewöhnt werden. Dies beginnt mit gemeinsamen Gesprächen (Terminfindungen) zwischen den Bezugserziehern. Dann kommen die ersten Besuchszeiten in unserer Gruppe, ein erstes Kennenlernen. Danach geht die Krippenerzieherin mit dem Kind nach oben in den Kindergarten, zum Spielen und Kennenlernen der Räumlichkeiten und Gruppensituation. Dazu kommt das Krippen-Abschluss-Gespräch mit der neuen Bezugsperson aus dem Kindergarten gemeinsam, was dann gleich ein kurzes Kennenlernen dieser Person für die Eltern ist.

Nach dem 3. Geburtstag des Kindes, der immer in der Krippe gefeiert wird, darf das „Krippenkind“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt wechseln. An dem ersten Kindergartentag darf das Kind morgens noch einmal in die Krippe gebracht werden, wir frühstücken zusammen und danach werden alle Sachen gepackt. Einige Freunde dürfen dieses Kind dann in den Kindergarten bringen und sich zeigen lassen, wo es seinen Garderobenplatz hat und in welcher Gruppe es ab jetzt sein wird.

Am Nachmittag wird das neue Kindergartenkind aus dem Kindergarten abgeholt.

Für die Kinder, die in eine andere Einrichtung gehen, erfolgt die Eingewöhnung von und mit den Eltern, nach dem Konzept der jeweiligen Einrichtung.