Ladenburg Krippe Hockenwiese

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:00 bis 16:30 Uhr
Plätze 10
Alter 0 bis 3 Jahre
Standort An der Hockenwiese 1, 68526 Ladenburg
Nächste Haltestelle Ladenburg Bahnhof (DB S- und Regionalbahn), 1,3 km (15 Geh-Minuten); Ladenburg Weststadt (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 627)
Kontakt E-Mail: krippe.ladenburg@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-800
Leitung Christine Kehl-Hauser (Erzieherin)
Team Bianca Joos (Kinderpflegerin), Linda Zenuni (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 20 Tage
04. bis 05. Januar, 20. bis 21. Mai, 25. Mai bis 04. Juni, 29. bis 30. Juli, 02. August, 02. November, 27. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Es handelt sich bei der Einrichtung um eine Container-Übergangslösung, bis der Neubau der Stadt Ladenburg fertiggestellt ist. Die Betreuungszeit ist ausschließlich ganztags, in der Zeit von 07:00 bis 16:30 Uhr.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Jetzt wo der Frühling endlich kommt, wollen wir wieder ganz viel Zeit an der frischen Luft verbringen.

In den nächsten Wochen wird uns die kleine Raupe Nimmersatt dabei etwas durch den Alltag begleiten. Wir werden mit den Kindern gemeinsam die Raupe gestalten, nachspielen und werden für sie und uns leckeres Essen aus dem Buch vorbereiten und natürlich auch probieren. Gerne würden wir auch im Garten ein bisschen Gemüse anbauen und freuen uns über Spenden von Gemüsepflanzen, großen Pflanztöpfen und Fenster/Balkonkästen die wir an den Gartenzaun hängen können.

Das Buch ist schon immer ein fester Bestandteil in unserem Alltag, doch in letzter Zeit konnten wir beobachten, dass die Kinder es sich vermehrt aussuchen und anschauen wollen. Wir hoffen natürlich sehr, bei einem unserer langen Spaziergänge durch die Felder Richtung Neckar, einmal die Raupe Nimmersatt persönlich sehen zu können. Vielleicht sitzt sie dort auf einem Blatt und futtert sich gerade den Bauch voll.