Ladenburg Krippe Hockenwiese

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:00 bis 16:30 Uhr
Plätze 10
Alter 0 bis 3 Jahre
Standort Hockenwiese 1, 68526 Ladenburg
Nächste Haltestelle Ladenburg Bahnhof (DB S- und Regionalbahn), 1,3 km (15 Geh-Minuten); Ladenburg Weststadt (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 627)
Kontakt E-Mail: krippe.ladenburg@postillion.org, Mobil: (0176) 12013-598
Leitung Christine Kehl-Hauser (Erzieherin)
Team Bianca Joos (Kinderpflegerin), Katharina Kutschka (Erzieherin), Linda Zenuni (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage Achtung! Wegen Corona kommt es zu Veränderungen bei den Schließtagen.
2020: 13 Tage
06. bis 17. April, 26. Oktober, 23. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Es handelt sich bei der Einrichtung um eine Container-Übergangslösung, bis der Neubau der Stadt Ladenburg fertiggestellt ist. Die Betreuungszeit ist ausschließlich ganztags, in der Zeit von 07:00 bis 16:30 Uhr.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-73, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Nachdem Corona uns mit allem zurückgeworfen hat, durften wir am 25.5. endlich mit den langersehnten Eingewöhnungen starten.

Die Eingewöhnung ist ein intensiver Prozess, bei dem die Kinder in ihrem individuellen Tempo bei uns in der Krippe ankommen. Wir planen uns für jedes Kind genügend Zeit ein, um auf die Übergangssituation und die besonderen Bedürfnisse eingehen zu können. Dabei ist es uns sehr wichtig, vorher ein ausgiebiges Gespräch mit den Eltern zu führen, um die Gewohnheiten und Rituale der Kinder von zu Hause kennenzulernen und diese, manchmal in etwas abgewandelter Form, für uns in der Krippe zu übernehmen.

Da vorerst die Eingewöhnungen ein vorrangiges Thema hier in der Krippe sind, haben wir uns im Team auch beim letzten Planungstag nochmal intensiv mit dieser Thematik auseinandergesetzt, um gut gerüstet zu sein für die Zeit des Aufbaus der Gruppe.

Denn wenn wir uns in unserer Sache sicher sind, überträgt sich das auch auf die Kinder.

In der Zwischenzeit durften schon 4 Kinder bei uns ankommen und wir freuen uns auf eine gute Zeit mit ihnen und ihren Familien.