Rauenberg Krippe Dambach-la-Ville-Straße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 16:30 Uhr
Plätze 20
Alter 0 bis 3 Jahre
Standort Dambach-la-Ville-Straße 4/1, 69231 Rauenberg
Kontakt E-Mail: krippe.rauenberg@postillion.org, Telefon: (06222) 3879129
Leitung Yvonne Blum (Diplom Sozialpädagogin (FH))
Team Julian Fleckenstein (Ergotherapeut), Nicole Hahn (Kinderpflegerin), Viktorija Janjac (Erzieherin), Sabine Linder (Erzieherin), Jennifer Six (Erzieherin in Ausbildung), Katja Vosylius (B.A. Kindheitspädagogik), Sophie Zimmermann (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage Achtung! Wegen Corona kommt es zu Veränderungen bei den Schließtagen.
2020: 18 Tage
24. Februar, 08. bis 09. April, 22. Mai, 17. bis 28. August, 11. September, 28. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung
Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird dies mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte das Zentrale Vormerksystem der Stadt Rauenberg.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-74, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und auch wir stimmen uns in der Krippe auf den Herbst ein. Bei unseren Spaziergängen können wir bereits die ersten Früchte wie Äpfel und Birnen vom Baum pflücken. Mit allen Sinnen können die Kinder das leckere Obst genießen. Auch in unseren zwei Hochbeeten haben wir bereits die ersten Gurken geerntet. Unsere Kürbisse müssen noch etwas größer werden, aber dann können wir eine gute Kürbissuppe daraus kochen.

In unseren Sing- und Spielkreisen werden die herbstlichen Lieder gesungen und die Kinder lieben das Fingerspiel vom „Kleinen Zottelsaum“, der die ganzen Äpfel klauen möchte.

Der Herbst bietet auch immer wieder die Möglichkeit Naturmaterialien zu erforschen. Blätter, Kastanien und Nüsse können gesammelt und für verschiedene Angebote im Krippenbereich genutzt werden. Man kann tolle Spiele damit machen oder sie in unseren Kreativangeboten verarbeiten. Gerne dürfen Sie gemeinsam gesammelte „Schätze“ mit in die Krippe bringen.

Bitte denken Sie auch daran, dass der Herbst wieder kühlere Temperaturen und Regen mit sich bringt. Matschhosen, Gummistiefel und Mütze sollten in der Einrichtung, namentlich gekennzeichnet, vorhanden sein.