Hirschberg-Großsachsen Krippe Riedweg

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:00 bis 17:00 Uhr
Montag bis Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr
Plätze 20
Alter 0 bis 3 Jahre
Standort Riedweg 2 b, 69493 Hirschberg a.d.B.
Nächste Haltestelle Großsachsen Bahnhof (Straßenbahn Linie 5, DB Rhein-Neckar-Bus Linie 630, 629)
Kontakt E-Mail: krippe.grosssachsen@postillion.org, Telefon: (06201) 9599259
Leitung Andrea Gernold (Erzieherin, Diplom Verwaltungswirtin)
Team Franziska Bauer (Erzieherin), Julia Keil (Heilerziehungspflegerin), Fatbardha Mangjolli (Erzieherin), Johanna Oestringer (Erzieherin), Sophia Wesch (B.A. Soziale Arbeit), Renée Kling (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2019: 20 Tage
02. bis 04. Januar, 18. April, 29. bis 30. April, 11. bis 21. Juni, 09. bis 10. September, 04. Oktober, 23. bis 30. Dezember
2020: 20 Tage
02. bis 03. Januar, 09. April, 04. bis 05. Mai, 22. Mai, 02. bis 12. Juni, 30. bis 31. Juli, 11. September, 28. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird dies mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Pro Gruppe stehen gem. Betriebserlaubnis maximal zwei Splittingplätze zur Verfügung. Diese werden auf Wunsch der Gemeinde unter bestimmten Voraussetzungen auch vergeben: Splittingplätze sind nur an zwei oder drei fest zusammenhängenden Tagen möglich. Folgende Varianten stehen zur Verfügung: Mo-Mi/Do-Fr oder Mo-Di/Mi-Fr.
Der Beitrag beträgt 3/5 oder 2/5 des jeweils gültigen Beitrags. Splittingplätze werden sechs Monate vor der gewünschten Aufnahme vergeben, wenn nach der Aufnahme der 5-Tages-Kinder
noch Plätze frei sind. Wir behalten uns Änderungen dieser Regelung vor.
Anmeldung Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte das Zentrale Vormerksystem der Gemeinde Hirschberg.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-281, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Aus unserem Alltag:

Manche Dinge ändern sich nie!!!

Brombeeren!!!

Diese wachsen und reifen – dornenfrei – zurzeit in unserem Garten.

Wie wir Erwachsenen wissen, sind diese Früchte erst grün, relativ hart und schmecken noch nicht wirklich gut; dann werden sie nach und nach rot, ähnlich wie Himbeeren und schmecken noch immer nicht gut; dann endlich werden sie fast schwarz, sehr weich und saftig. Jetzt schmecken sie leicht sauer, aber gut!

Nun versuchen wir täglich, mehrfach unser vorhandenes Wissen mit den Kindern zu teilen, doch scheinen wir nicht sonderlich glaubwürdig zu sein. Die Kinder starten täglich auf’s neue Testreihen, ob man die grünen Beeren nicht doch schon abzupfen kann, ohne einen Teil des ganzen Busches abzureißen; ob grüne und rote Beeren evtl. Dienstag doch gut schmecken und das „Nicht-Schmecken“ am Montag lag; ob der Freund, der am Wochenanfang die angebotenen Beeren als zu sauer empfunden hat, sie zum Wochenende hin nicht doch genießbar findet.

Wir Erwachsenen haben also mittlerweile aufgegeben, unser Wissen mit den Kindern zu teilen, wir behüten jetzt nur noch den armen Busch, damit er die tägliche Ernte überlebt, stehen ständig zur Verfügung, damit die Kinder bei Bedarf zu saure Beeren diskret wieder los werden können und amüsieren uns prächtig über die bunten Gesichter und Hände der Kinder.

Der Sommer ist noch lang, Beeren noch reichlich am Busch und unsere Kinder noch nicht müde unser Erfahrungsfeld Beerenernte zu erleben. In diesem Sinne: Guten Appetit !!!

Ach ja, Tomaten haben wir auch noch, diese sind aber noch nicht in den Fokus der Kinder vorgedrungen, haben also noch „Schonzeit“.