Hirschberg-Leutershausen Krippe Karlsruher Straße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 17:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 16:30 Uhr
Plätze 30
Alter 0 bis 3 Jahre
Standort Karlsruher Straße 8, 69493 Hirschberg a.d.B.
Nächste Haltestelle Leutershausen Bahnhof (Straßenbahn Linie 5) oder Leutershausen Heddesheimer Straße (DB Rhein-Neckar-Bus Linie 627, 629, 630)
Kontakt E-Mail: krippe.leu.karlsruherstr@postillion.org, Telefon: (06201) 6902-338
Leitung Ann-Kathrin Knapp (B.A. Kindheitspädagogik)
Team Constance Broschell (Erzieherin), Nicole Graefling (B.A. Soziale Arbeit), Martina Kranich (Kinderkrankenschwester), Valerie Lorenz-Mairle (Erzieherin), Juliana Pfirrmann (Erzieherin), Eva Schröder (B.A. Kindheitspädagogik), Jasmin Walter (B.A. Frühkindliche und Elementarbildung), Janita Dufek (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2019: 20 Tage
02. bis 04. Januar, 04. März, 23. bis 26. April, 29. bis 30. April, 09. bis 10. September, 04. Oktober, 28. bis 31. Oktober, 23. Dezember, 27. Dezember, 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Entgelt ab 01.09.2019als pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird dies mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Besonderheit Pro Gruppe stehen gem. Betriebserlaubnis maximal zwei Splittingplätze zur Verfügung. Diese werden auf Wunsch der Gemeinde unter bestimmten Voraussetzungen auch vergeben: Splittingplätze sind nur an zwei oder drei fest zusammenhängenden Tagen möglich. Folgende Varianten stehen zur Verfügung: Mo-Mi/Do-Fr oder Mo-Di/Mi-Fr.
Der Beitrag beträgt 3/5 oder 2/5 des jeweils gültigen Beitrags. Splittingplätze werden sechs Monate vor der gewünschten Aufnahme vergeben, wenn nach der Aufnahme der 5-Tages-Kinder noch Plätze frei sind. Wir behalten uns Änderungen dieser Regelung vor.
Anmeldung Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte das Zentrale Vormerksystem der Gemeinde Hirschberg.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Dina Lindner, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 52171-281, Montag bis Donnerstag 08:30 bis 13:15 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Am 28. Juni 2019 war unser Sommerfest. Eltern, Geschwister und Großeltern waren ab 15 Uhr herzlich eingeladen, diesen Nachmittag bei uns in der Einrichtung bzw. im Garten zu verbringen.

In der Küche gab es ein tolles Buffet, mit Essen was die Eltern mitgebracht haben.

Im Garten konnten die Leckereien vom Buffet verspeist werden. Für ein gemütliches Beisammensein, standen Bierzeltgarnituren bereit.

Außerdem gab es im Garten verschiedene Stationen:

Hier gab es verschiedene Boxen mit roten, grünen oder blauen Wasser. Dazu gab es verschiedene Wasserspielzeuge, wie zum Beispiel Gießkannen, Messbecher, Schaufeln, Eimer usw. Die Kinder konnten nach Belieben Schöpfen, Schütten oder einfach nur im farbigen Wasser stehen.

Es gab ein rotes, grünes und blaues Stempelkissen und verschiedene Stempel zur Auswahl. Die Kinder konnten mit ihren Eltern ein wunderschönes Bild gestalten.

Stärke – Wasser – Mix

Zuerst ist die Masse ganz fest. Wenn man aber länger mit den Fingern drauf drückt, verschwinden plötzlich die Finger oder sogar die ganze Hand. Hebt man ein Stärkestück hoch, fängt es nach einer kurzen Zeit an zu zerfließen. Zauberei?

Grieß – Wasser – Mix

Dies erinnert die Kinder an Plätzchen backen. Im Gegensatz zur Stärke klebt der „Grießteig“. Einige trauen sich erst gar nicht den Grieß anzufassen. Andere lieben es und können sich damit ewig beschäftigen.

Im Sandkasten sind ganz viele Taler versteckt. Die Kinder müssen drei Taler finden, um sie dann gegen ein Geschenk eintauschen zu können. Ihnen stehen Schaufel und Sieb für die große Suche zur Verfügung.

Hier durften die Kinder versuchen mit Hilfe eines Balles mit Sand gefüllte Flaschen um zurollen.

Zum Abschied gab es einen großen Singkreis. Jede Gruppe hatte ein Lied mitgebracht:

Die Schildkrötengruppe – „Tiny Tim“

Die Entengruppe – „Drei kleine Enten gingen spielen“

Die Froschgruppe – „Mmh mach der grüne Frosch am Teich“