Plankstadt Krippe Im Altrott

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 17:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 14:30 Uhr
Plätze 30
Alter 1 bis 3 Jahre
Standort Im Altrott 13, 68723 Plankstadt
Nächste Haltestelle Plankstadt Altenheim (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 713)
Kontakt E-Mail: krippe.plankstadt@postillion.org, Telefon: (06202) 1263687
Leitung Ursula Kahnt (Erzieherin)
Team Jana Engelhorn (Erzieherin), Doreen Goldwasser (B.A. Erziehungswissenschaften), Maria Karacic (B.A. Frühkindliche und Elementarbildung), Steffen Klaiber (Erzieher in Ausbildung), Jutta Lapsit (Erzieherin in Ausbildung), Cécile Palouzie (B.A. Kindheitspädagogik), Chantal Puschmann (B.A. Pädagogik), Sahra Turan (Erzieherin im Anerkennungsjahr), Johanna Trapp (FSJ)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage 2021: 20 Tage
04. bis 05. Januar, 19. Februar, 20. bis 21. Mai, 25. Mai bis 04. Juni, 29. bis 30. Juli, 08. November, 27. bis 30. Dezember
2022: 20 Tage
04. März, 19. bis 20. Mai, 27. Mai, 07. bis 17. Juni, 14. bis 15. Juli, 31. Oktober, 07. November, 27. bis 30. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung
Wenn mehrere Geschwisterkinder gleichzeitig die Einrichtung besuchen, wird für das zweite Kind ein ermäßigter Beitrag gewährt. Für das dritte Kind ist der Betreuungsbeitrag frei.
Bei zeitgleicher Betreuung mehrerer Kinder aus einer Familie, die einrichtungsintern keine Geschwisterermäßigung erhalten, gewährt die Gemeinde Plankstadt einen Zuschuss. Dieser Antrag kann im Rathaus gestellt werden.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung nutzen Sie bitte unser Onlinesystem
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-74, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Nein, wir können grundsätzlich nur Kinder mit Erstwohnsitz in der Kommune aufnehmen.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Ende Juli fanden für die pädagogischen Fachkräfte interne Fortbildungen zu den Themen „Was Kinder stark macht-Resilienzförderung in der KiTa“, „Marte Meo – entwicklungsunterstützende und wertschätzende Kommunikation als Basis für gesunde Entwicklung“, „Der Garten als Lern- und Erfahrungsraum für alle Kinder!“, „U3 tickt anders- aber wie? – Stationen der Entwicklung von 0-3 – Jährige“ und „Lautsprachunterstützende Gebärden – Gebärden kinderleicht einführen mit Musik und Rhythmus“ statt.

Dieses neue Wissen möchten wir im Alltag einbauen. Unter anderem werden wir vermehrt die Videoanalyse als Methode zur Beobachtung und Dokumentation der Entwicklungsschritte für Elterngespräche und Teamsitzungen nutzen.

Großes Interesse weckte im Team das Thema „Lautsprachunterstützende Gebärden“, die wir zukünftig im Singkreis- und Morgenkreis bzw. im KiTa- Alltag integrieren möchten.

„Gebärden lassen sich mit Musik und Rhythmik kinderleicht einführen und kommen all denjenigen Kindern zugute, die noch wenig oder keine Lautsprache entwickelt haben. Wir singen mit den Händen ist eine erfolgreiche Mutmach-Methode, die allen Kindern ein Tor zur Kommunikation öffnet, die – aus welchem Grund auch immer – noch wenig Lautsprache entwickelt haben. Darüber hinaus profitieren aber auch Kinder und Erwachsene ohne Handicaps von den Gebärden. Sie erlernen so einen Grundwortschatz einer zusätzlichen – sehr bildhaften Sprache, erhalten hiermit eine ergänzende Möglichkeit, selbstsicher und klar aufzutreten, erweitern ihre Körpersprache und dadurch ihr kommunikatives Spektrum.“ (Silvia Willwertz)

Nun begrüßen wir Sie und Ihre Kinder ganz herzlich zurück aus den vergangenen Ferienwochen. Die Einrichtung war nicht geschlossen, jedoch sind im Sommer einige Familien und Mitarber*innen im Urlaub gewesen. Wir hoffen, dass Sie eine erholsame Zeit hatten.