Reilingen Krippe Carl-Bosch-Straße

Betreuungs­zeiten Montag bis Freitag 07:30 bis 13:30 Uhr
Montag bis Freitag 07:30 bis 16:30 Uhr
Plätze 30
Alter 0 bis 3 Jahre
Standort Carl-Bosch-Straße 17, 68799 Reilingen
Nächste Haltestelle Reilingen Trafostation (DB Rhein-Neckar-Bus, Linie 717)
Kontakt E-Mail: krippe.reilingen@postillion.org, Telefon: (06205) 2084035
Leitung Simone Bender (B.A. Kindheitspädagogik)
Team Marlen Arndt (Erzieherin), Edina Klein (Erzieherin in Ausbildung), Damaris Röckle (Erzieherin), Beatrice Schuster (Kinderpflegerin), Nicole Senn (Kinderpflegerin), Diana-Tanja Stefani-Falk (B.A. Soziale Arbeit), Sonja Walz (Erzieherin)
Das Team wird bei Krankheit und Urlaub durch unser Vertretungsteam unterstützt.
Konzeption als pdf-Dokument
Schließ­tage Achtung! Wegen Corona kommt es zu Veränderungen bei den Schließtagen.
2020: 16 Tage
01. bis 06. Januar, 06. bis 17. April, 30. April, 12. Juni, 26. Oktober, 24. bis 31. Dezember
Die Einrichtungen sind grundsätzlich geschlossen an Wochenenden, Feiertagen in Baden-Württemberg und am 24. und 31. Dezember.
Benutzungs­ordnung als pdf-Dokument
Entgeltals pdf-Dokument
Ermäßigung Um eine Geschwisterermäßigung zu beantragen, verwenden Sie bitte folgendes Formular. Für Kinder, die nicht im Betreuungsort wohnhaft sind, gilt grundsätzlich der Beitrag für 1-Kind-Familien.
Wird eine Ermäßigung im Laufe eines Monats beantragt, wird diese mit Wirkung des darauf folgenden Monats wirksam.
Zuschuss Ist über das Landratsamt einkommensabhängig möglich.
Anmeldung Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte das Zentrale Vormerksystem der Gemeinde Reilingen.
Formulare Hier finden Sie weitere Informationen und Formulare.
Sach­bearbeitung Zentrale Anmeldestelle Katharina Pelz, E-Mail: kitaon@postillion.org, Telefon: (06220) 20230-74, Montag bis Freitag 08:30 bis 14:30 Uhr
Auswärtige Kinder Ja, wenn die Plätze nicht von Kindern aus der Kommune benötigt werden.

Auszug aus dem aktuellen Newsletter

Wir freuen uns auf den Frühling und das nahende Osterfest und stimmen uns mit Liedern und Fingerspielen im Morgenkreis darauf an. Sehr hoch im Kurs stand bei den Kindern das traditionelle Volkslied “Singt ein Vogel im Märzenwald”, das schon unsere Jüngsten mit Bewegungen begleiten können.

Durch das gemeinsame Singen und den entsprechenden Bewegungen dazu lassen wir uns als Erwachsene auf die emotionale Ebene der Kinder ein und begleiten sie gemäß ihrem Entwicklungsstand. Die Kinder können sich dann genau die Menge an Sinnesan-regungen herausziehen, die sie auch verarbeiten können. Dies wirkt sich fördernd auf die Beziehung zwischen der Fachkraft als Bezugsperson und dem Kind aus. Gleichzeitig wird beim Musizieren die Sprache der Kinder gefördert, indem Lieder, Reime und Fin-gerspiele den Kindern bei der Erfassung ihrer Umwelt helfen und ihnen Begriffe für die-se liefern. Die Kinder lieben und brauchen ganz schlichtes, elementares Material ohne allzu komplexen Inhalt – und das am liebsten immer wieder!

Natürlich wurde auch wieder fleißig gebastelt und die ersten kreativen Arbeiten rund um das Thema Frühling sind entstanden. Dabei ist uns wichtig, dass die Kinder möglichst selbstständig kleistern, malen und schneiden, damit sie Zutrauen in ihr eigenes Handeln gewinnen und Erfolgserlebnisse erfahren können. Sie sind herzlich eingeladen, die Werke Ihrer Kinder in unseren Räumlichkeiten zu betrachten und zu bewundern.